Das Malediven Forum mit Protect the Maldives Forum und Schnorchel Forum
MALEDIVEN FORUM  und  PROTECT THE MALDIVES FORUM
alle Malediven-Resorts im Vergleich ... Urlaubskalender von malediven.at Malediven Portal in Deutscher Sprache Maldives Portal in English language Portale Maldive in lingua italiano i Italiani Maldives Forum NON SOLO MALDIVE das Mare Mundi Forum Kalender Wetter auf den Malediven - Weather in the Maldives Homepage of the reg. org. Protect the Maldives 
follow us on facebook write us on twitter visit me on Youtube Registrierung Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Videos von Malediven-Inseln Protect the Maldives Brochure as Digital-books TV Tipps Daily Maldivian News

Montag, 24. Juli 2017 95.668.771 Zugriffe seit Samstag, 15. November 2003
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 79 Malediven-Inseln und 8 Tauchschiffen » Bodu Hiti » Bodu Hithi 2012-02-09 - Reisebericht von Mohnblume10 » Hallo Gast [Anmelden] [Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Bodu Hithi 2012-02-09 - Reisebericht von Mohnblume10 1 Bewertungen - Durchschnitt: 8,001 Bewertungen - Durchschnitt: 8,001 Bewertungen - Durchschnitt: 8,00  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mohnblume10 Mohnblume10 ist männlich
Gruenschnabel


Dabei seit: 14.05.2012
Beiträge: 4
Herkunft: Niederösterreich

Text Bodu Hithi 2012-02-09 - Reisebericht von Mohnblume10 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bericht zu Coco Palm Bodu Hithi - vom Februar 2012:

01. Februar 12 - 09. Februar 12
Unser erster gemeinsamer, größerer Urlaub außerhalb unseres Landes. Es sollte ein perfekter Urlaub werden. Fast ein Jahr davor haben wir bereits mit der Planung begonnen. Wir haben sehr viel erwartet und auch sehr viel bekommen. Die Insel ist so traumhaft schön! Die Fotos aus der Werbung/aus den Prospekten sind genauso wie vor Ort!

Leider war unsere Anreise nicht so schön. Bereits im Flugzeug hatten wir das Pech während des gesamten 9 Stunden Fluges, dass unsere Bildschirme bei den Sitzen nicht funktionierten. Sogar die Beleuchtung war defekt und wir mussten Angaben zum Visum im Dunkeln und auf Englisch ausfüllen. Unser Englisch war auch nicht perfekt.

Bei unserer Ankunft in Male standen wir auf einmal nicht auf der Liste beim Coco Palm Stand. Später erfuhren wir vom Hotel dass wir bereits einen Tag früher erwartet wurden. Unser Reisebüro versicherte uns aber dass alles richtig gebucht war. Nach ein paar Telefonaten von den netten Hotelmitarbeitern am Flughafen bekamen wir das OK und unsere Koffer wurden uns abgenommen. Der Transfer zur Insel klappte sehr gut. Auch die Erfrischungstücher kamen gut an. Ein traumhafter Anblick beim Empfangssteg wo einige Mitarbeiter aufgereiht uns empfangen haben.
Eine Mitarbeiterin kümmerte sich um uns und führte uns zu unserer Villa 337.

Eine Strandvilla hatten wir gebucht / Island Villa. Unsere Koffer wurden uns später gebracht. Die Villa ein Traum! Schön groß! Ein kleiner Garten mit privatem Pool und Bett. Totale Privatsphäre! Der andere äußere Bereich mit Sonnenterrasse und Liegen auch ein Traum, da unsere Villa 337 weit mehr mit Pflanzen verwachsen war und somit haben wir viel mehr Privatsphäre genossen als bei manch anderen Strandvillen. Der Innenbereich mit einer schön großen Dusche, einer runden Badewanne in der Mitte die schön beleuchtet werden konnte.
Ganz klasse fanden wir den kostenlosen W-lan Zugang. Dieser ist heutzutage schon fast ein Muss! Somit konnte ich bereits vom Urlaubsort aus meine tollen Fotos sichern.

Nur die Klimaanlage war sehr laut. Dadurch dass wir aber auch die Laute von den Geckos nicht gewöhnt waren, schliefen wir sowieso nicht immer ganz tief und fest. Was ein wenig unangenehm war, das Sprühen von Insektizide. Wir mussten zweimal Abends die Fenster schließen, die Klimaanlage ausschalten und es roch danach ganz stark nach Diesel glaube ich. Das war weniger schön - musste aber so sein denke ich. Trotzdem hatten uns Moskitos gestochen. Es hielt sich aber in Grenzen.

Vor der Anreise hatten wir einen Villa Wunsch von 321-328 geäußert. Leider wurde uns dieser nicht erfüllt. Wir bekamen genauso eine Villa die wir aus optischen Gründen und wegen einem kürzeren Strandzugang auf keinen Fall wollten. Das Hotel bemühte sich aber dennoch uns eine andere Villa zu besorgen. Noch am selben Tag konnten wir aber Vorteile gegenüber anderen Villen entdecken. Wir wollten nicht noch einmal unsere Koffer packen und blieben. Unsere Villa war bei der schönen Sonnenuntergangsseite. Sie war mehr verwachsen / versteckt, somit hatten wir noch mehr Privatsphäre. Außerdem war unsere Seite weniger windig als die, wo die optisch "perfekten" Strandvillen waren. Schade fanden wir jedoch das immer wieder eine Gruppe Mitarbeiter Sand vor unserer Villa aufschüttete. Sie waren zwar sehr nett und freundlich, jedoch ist dieser Strandabschnitt mehrmals während unseres einwöchigen Aufenthaltes aufgeschüttet und präpariert worden.
Optisch ein Dorn im Auge war auch dieses lange Rohr vom Meer bis zum Strand vor unserer Villa das immer wieder Wasser und Sand heraus pumpte. Das ganze lief weiter vorne wieder ins Meer und trübte mit der Zeit wieder die Sicht im Wasser dass wir mit unserer Schnorchelausrüstung etwas weiter zu einem anderen Strandabschnitt laufen mussten um unter Wasser etwas zu sehen.
Im Großen und Ganzen denke ich aber jede Villa hat so ihren Charme, ihre Vorzüge und Schattenseiten. Wir waren im Nachhinein dann doch ganz zufrieden mit unserer Villa 337.

Roomservice war auch in Ordnung. Anfangs waren wir etwas irritiert zu welchen Zeiten der Roomservice kommt, aber zweimal am Tag war alles Tip Top und unsere nassen Bade und Handtücher wurden gewechselt. Diese wären ohnehin bei der hohen Luftfeuchtigkeit zu langsam getrocknet. Gut fanden wir auch dass ein Liter Wasser am Morgen und zwei kleine Flaschen Wasser am Abend zur Verfügung gestellt wurden. Wir hätten zwar Tagsüber zwei große Flaschen gebraucht bei der Hitze, sind aber dann später ohnehin wieder ins Latitude gegangen.

Schön fanden wir auch das Coco Palm eine reine Barfuß Insel ist. Es war oft besser ohne Schuhe /Badeschuhe zu gehen, da man sonst immer Sand in die Schuhe bekam. Einfach toll diesen weichen, feinen Sand unter den Füßen zu spüren.
Das Restaurant Air mit dem tollen Buffet jeden Abend. Für jeden etwas dabei und alles sieht so lecker aus. Vor allem auf der traumhaft schönen Terrasse lässt es sich gut speisen. Man kann bedenkenlos alles essen. Qualität der Speisen ist sehr gut! Auch das Frühstück hat für alle etwas geboten. Lecker waren auch die frisch gepressten Säfte. Wir hatten Halbpension - also Frühstück und Abendessen was unserer Meinung nach vollkommen ausreichend ist. Und hat man doch mal einen Hunger um die Mittagszeit oder möchte einen Snack, lässt es sich im Latitude gut aushalten. Somit kamen wir auch dazu einmal Cocktails zu probieren. Der Cinderella Cocktail wurde zu meinem Lieblingsgetränk. Was ich zum Schluss etwas vermisst hatte waren lecker Eisbecher mit Früchten bei diesen Temperaturen. Aber dafür konnte das Hotel viele andere leckere Sachen bieten.

Schnorcheln auf den Malediven ist fast ein Muss! Wir als Nichttaucher hatten das Schnorcheln aber relativ schnell heraus. Und somit konnten wir die vielen verschiedenen Fische im Hausriff beobachten. Sogar einen Baby-Mantarochen konnten wir entdecken. Am letzten Tag haben wir sogar eine kleine Muräne in einer Koralle entdeckt. Schnorcheln macht süchtig! schmunzeln
Wir sahen viele Doktorfische Doktorfisch , Drückerfische Trigger usw... hatten auch eine Unterwasserkamera mit - zum Glück!

Dadurch dass wir von der Anreise bereits etwas irritiert waren, konnten wir es nicht verstehen dass uns am Abend vor der Abreise nach dem Abendessen um 20:30 noch immer keine Abreiseinfo mitgeteilt wurde. Also gingen wir selbst zur Sicherheit zur Rezeption und ließen uns die Zeiten der Abreise geben. Froh darüber endlich zu Wissen wie unser Ablauf ist gingen wir schlafen. Um 23 Uhr kam aber nochmal ein Anruf von der Rezeption und er versuchte uns auf Englisch zu erklären dass es auch reichen würde 2 Stunden später aufzustehen und mit dem Boot zum Flughafen zu fahren. Als wir es dann endlich verstanden haben waren wir aber so verunsichert dass wir darum gebeten haben nochmals mit Mitarbeiterin "Nadine" zu sprechen. Sie spricht hervorragend Deutsch. Ein großer Dank nochmal an Nadine die uns immer wieder beruhigen konnte, da unser Englisch doch nicht immer ganz so gut war. Sie hat uns dann alles noch einmal erklärt, es hat dann auch mit der Abreise geklappt. Vielen Dank nochmal! Verstehen konnten wir es dennoch nicht dass die Zeiten der Abreise um 23 Uhr abends nochmal geändert wurden. Es war zwar lieb gemeint, dass wir noch 2 Stunden länger auf der Insel verbringen konnten, aber wir hätten uns gewünscht diese gleich richtig beim Abendessen oder kurz vor dem Abendessen zu bekommen.
Der Front Office Manager – Ayman Derballa war sehr nett. Beim Cocktailempfang am Sonntag wurden wir gleich gefragt wie uns der Aufenthalt gefällt und ob es etwas zu verbessern gäbe. Wir finden es gut dass das Hotel auf persönliches Feedback großen Wert legt.
Gesamt gesehen eine traumhaft schöne Insel, die es wert war sie zu besuchen.

Ganz liebe Grüße von der Mohnblume winken
14.05.2012 15:31 Mohnblume10 ist offline E-Mail an Mohnblume10 senden Beiträge von Mohnblume10 suchen Nehmen Sie Mohnblume10 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 79 Malediven-Inseln und 8 Tauchschiffen » Bodu Hiti » Bodu Hithi 2012-02-09 - Reisebericht von Mohnblume10

Powered by Burning Board © 2003-2015 WoltLab GbR


Offenlegung nach dem Medien-Gesetz: Dieses Forum dient ausschließlich zum privaten, nichtkommerziellen Informationsaustausch der Benutzer über die Malediven
Forum-Eigentümer: Gerhard Geyer, A 1220 Wien - www.malediven.at www.maldives.at www.maldive.at
Free counters!