Das Malediven Forum mit Protect the Maldives Forum und Schnorchel Forum
MALEDIVEN FORUM  und  PROTECT THE MALDIVES FORUM
alle Malediven-Resorts im Vergleich ... Urlaubskalender von malediven.at Malediven Portal in Deutscher Sprache Maldives Portal in English language Portale Maldive in lingua italiano i Italiani Maldives Forum NON SOLO MALDIVE das Mare Mundi Forum Calendar Wetter auf den Malediven - Weather in the Maldives Homepage of the reg. org. Protect the Maldives 
follow us on facebook write us on twitter visit me on Youtube Register Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page
Videos von Malediven-Inseln Protect the Maldives Brochure as Digital-books TV Tipps Daily Maldivian News

Seit dem 1. Mai findet Ihr die Malediven-News, TV-Tipps, Malediven-Links und Anderes auch auf
members.chello.at/malediven, members.chello.at/maldives und members.chello.at/gerhard.geyer


Donnerstag, 20. Juni 2019 109,605,004 Access since Samstag, 15. November 2003
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 84 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Lily Beach » Lily Beach 2010-03-11 - Reisebericht von Bärbel » Hello Guest [Login] [Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Go to the bottom of this page Lily Beach 2010-03-11 - Reisebericht von Bärbel 1 Votes - Average Rating: 10.001 Votes - Average Rating: 10.001 Votes - Average Rating: 10.001 Votes - Average Rating: 10.001 Votes - Average Rating: 10.00  
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
Bärbel Bärbel is a female
Dampfplauderer


images/avatars/avatar-773.jpg

Registration Date: 24.08.2003
Posts: 2,096
Herkunft: komme aus D, lebe in Wien

Text Lily Beach 2010-03-11 - Reisebericht von Bärbel Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Reisebericht Lily Beach 25.2. – 11.3.2010

Lily Beach ist eine wunderschöne Insel im Süd-Ari-Atoll, direkt am Kanal gelegen.
Sie wurde nach umfangreicher Renovierung im April 2009 wiedereröffnet und bietet jetzt ein â€×Platinum All Inclusive“ an.
Das Publikum ist international.

Zimmer:
Es gibt auf der Insel Beach Bungalows, Lagunen-Villen und Wasser-Villen (hier sogar 4 Sunset-Villen).
Wir hatten uns für ein Beach Bungalow entschieden und bekamen mit Nr. 124 ein Bungi in herrlicher Lage mit Blick auf die türkisfarbene Lagune und eingebettet unter schattenspendenden Bäumen und Büschen. Für uns ideal!
Die Beach Bungalows sind Doppelbungalows, wobei sie ein wenig in â€×Reihenhausbauweise“ erstellt sind. Trotz der recht engen Bauweise haben wir von unseren Nachbarn nichts mitbekommen.
Die Bungalows selber sind ein wenig dunkel und nicht groß. Sie verfügen über einen Schrank mit Safe, einer Komode mit Spiegel, einem Doppelbett, einem Einzelbett, einer Minibar, einem Flatfernseher und einer Musikanlage. Die Minibar ist im All Inklusive eingeschlossen und wurde stets prompt aufgefüllt. Den Fernseher haben wir nicht benötigt. Für den CD-Player kann man eigene CD’s also mitnehmen oder sich CD’s von der Rezeption leihen.
Vorsicht vor dem breiten, dunklen Brett, das rund um das Doppelbett angebracht ist. Man kann sich hier sehr leicht das Schienbein anhauen!
Das große offene Badezimmer ist herrlich! Es verfügt über einen Waschtisch mit 2 Waschbecken, einer Dusche und einem großen Jacuzzi.
Die Zimmer wurden täglich 2 x gründlich gereinigt und die Handtücher gewechselt.
Auf der Holzterrasse stehen 2 Holzliegen mit weichen Auflagen.
Am Strand gibt es weiße Plastikliegen, jedoch ohne Nummern, so dass sie immer mal wieder verschoben werden. Somit kann schon mal sein, dass man sich seine Liege am Strand erst
â€×stehlen“ muß.
Bei einer Insel in diesem Preissegment hätten wir es schön gefunden, wenn es Liegen gibt, die zum Bungi dazugehörig sind. So sind wir es auch von vielen anderen Inseln gewohnt.
Kleiner Verbesserungstipp für die Bungalows: es wäre schön, wenn es im Kleiderschrank auch Fächer geben würde, in die man seine T-Shirt einschlichten könnte. Da der Schrank jedoch nur Bügel hatte, haben wir unsere T-Shirts hauptsächlich auf dem weiteren Einzelbett deponiert. Daher sah es bei uns im Zimmer immer ein wenig chaotisch aus.

Die Lagunenvillen haben wir nur von aussen gesehen. Sie haben uns von der Lage nicht so gut gefallen wie unser Beach Bungalow. Sie liegen auf der anderen Inselseite, von der auch die Boote abfahren.
Die Wasservillen sind über einen separaten Steg zu erreichen. Hier gibt es auch Butlerservice,
und man kann sich mit einem Golfwägelchen fahren lassen. Wer’s mag…… schmunzeln

Strand:
Da Lily Beach direkt am Kanal liegt, gibt es an der Spitze der Insel Wellenbrecher und auf den Seiten auch Mauern, die ins Wasser hineingebaut sind.
Optisch haben wir schon schönere Inseln gesehen. Doch gefiel uns unsere Inselseite sehr gut!
Der Vorteil dieses Strömungskanals ist, dass Lily Beach über ein sensationell schönes Hausriff verfügt!
Wir haben noch nie so schöne Hartkorallen an einem Hausriff gesehen! Über und über gesunde Tischkorallen! Hier macht auch das Schnorcheln Spaß!!

Bars / Restaurants:
Es gibt neben dem Hauptrestaurant â€×Lily Maa“ und der Hauptbar â€×The Spirit“ auch 2 Bars mit Pool. An der einen Inselseite liegt die â€×Aqua Bar“ und an der anderen Seite die â€×Vibes Bar“. An beiden Bars kann man von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr auch gratis Snacks bekommen, wie Burger mit Pommes frites, Pizza und Salate. Dies ist praktisch, wenn man eine Ganztagestour mit dem Tauchboot gemacht hat und das Mittagessen verpasst hat.
Die â€×Aqua Bar“ ist sehr elegant mit einem Pool mit Ãœberlauf. Man hat optisch den Eindruck, dass sich das Wasser vom Pool mit dem Meer verbindet.
Hier stehen sehr komfortable Liegen mit schönen Badetüchern. Man hat von hier einen traumhaften Blick auf den Sonnenuntergang.
Die â€×Vibes Bar“ befindet sich an der anderen Seite der Insel. Auch hier stehen elegante Liegen mit weichen Auflagen. Zusätzlich findet man hier einen Palmengarten mit vielen Hängematten. Ein wunderschönes Plätzchen zum Träumen.
Der Service an den Bars ist hervorragend!
Unbedingt den â€×Lily Mojito“ probieren! Schmeckt urlecker!

Das Hauptrestaurant â€×Lily Maa“ ist sehr groß und bietet Sitzplätze sowohl drinnen wie draussen. Im gesamten Restaurant liegt Sand, die Plätze draussen befinden sich auf einer Holzterrasse.
Hier kann man das Frühstück, Mittagessen und Abendessen einnehmen. In der früh und zu mittag gibt es Buffet. Abends kann man sich die Vor- und Nachspeisen von einem Buffet auswählen, das Hauptgericht wird als Menü serviert. Man kann zwischen 5 Gerichten wählen.
Ab und zu wird abends auch ein Grill auf der Terrasse aufgebaut.
Das Essen auf Lily Beach ist eine Klasse für sich. Sowohl vom Angebot wie auch von der Qualität. Wir haben noch nie so gut auf den Malediven gegessen!
Mittags gibt es eine Terriyaki-Station, an der man sich Fleisch, Fisch und Gemüse frisch braten lassen und dazu dann Nudeln oder Reis wählen kann. Mhm…..lecker!!!!
Das einzige, was wir im Hauptrestaurant ein wenig störend fanden, war die Musik. Sie war einfach oft zu laut und unpassend. (Techno, Hardrock).

Es gibt auf Lily Beach zusätzlich noch ein â€×à la carte Restaurant“ namens â€×Tamarind“.
Einmal während des Aufenthaltes ist auch hier ein Dinner inklusive. Man sollte sich den Tisch möglichst 3 – 4 Tage vorher reservieren. Dann hat man noch die Möglichkeit einen der heiß begehrten Tische draussen zu bekommen und sitzt quasi über der Lagune.
Der Abend im â€×Tamarind“ war unbeschreiblich schön. Sowohl die Atmosphäre, wie auch das Essen. Wir können den Besuch im â€×Tamarind“ nur empfehlen!

Spa:
Lily Beach verfügt über ein grosses Spa mit phantastischer Lage. Schon der Anmeldebereich ist sensationell. Im Boden ist ein großes ovales Fenster eingelassen, durch das man ins Wasser blicken kann. Die Preise im Spa sind jedoch gepfeffert.

Ausflüge / Sport:
Man hat die Möglichkeit an einem großen Ausflugsprogramm teilzunehmen. Zum Teil sind diese Touren im Platinum Plan inklusive, zum Teil muß man sie extra bezahlen. Da wir uns jedoch auf’s Tauchen beschränkt haben, können wir zu den übrigen Ausflügen nichts berichten.
Wer gerne Sport machen möchte, kann einen schönen Tennisplatz nutzen oder Volleyball spielen. Auch gibt es ein hoch modern eingerichtetes Fitness-Studio mit kühlender Klimaanlage und den neuesten Geräten.
Am Strand kann man sich gratis seine ABC-Ausrüstung ausleihen, sowie Paddelboote, einen Katamaran und Tretboote. Wir haben auch ab und zu mal einen Wasserskiläufer gesehen.

Tauchen:
Auf Lily Beach befindet sich die Tauchbasis von Ocean Pro.
Diese wird von Jürgen geleitet, der tatkräftig von Chris, Katja, Guillaume, Nokomo und Atheef unterstützt wird. Das gesamte Team ist grosse klasse!!!!
Alle sind ausnahmslos freundlich und hilfbereit. Man merkt, dass sich das Team untereinander sehr gut versteht, was sich auch auf die Gäste auswirkt. Wir haben uns hier pudelwohl gefühlt und können die Basis von Ocean Pro nur bestens empfehlen!!!!
Die Tauchguides sind auch sehr bemüht auf Wünsche der Gäste einzugehen.
Die Vormittagsfahrten finden um 9:00 Uhr statt, die Nachmittagsfahrten um 14:30 Uhr.
Auch werden Ganztagestouren und Two-Tank-Dives angeboten. Diese finden meist schon um 8:30 Uhr statt.
Die Tauchdhonis sind groß, mit Klo und Sonnendeck. Nach dem Tauchen kann man sich mit Softdrinks erfrischen und es wird Obst gereicht. Handtücher muß man nicht mitbringen, diese befinden sich an Bord. Bei den Ganztagesausflügen wird zusätzlich ein Picknick an Bord hergerichtet.
Nach einem Checkdive, den wir gleich mit einem Bootstauchgang kombinieren konnten, durften wir auch alleine tauchen gehen. Beim Checkdive wird â€×Maske ausblasen“, â€×Oktopus-Atmung“ und â€×Regler wiedererlangen“ verlangt.
Die Tauchplätze im Süd-Ari Atoll sind sehr vielseitig, von einfachen bis anspruchsvollen Tauchgängen findet man hier alles!

Fazit:
Wir haben auf Lily Beach einen Traumurlaub verbracht. Ein ganz großes Lob geht hierbei an die Tauchbasis!!!
Leider gehört Lily Beach eher schon zu den Inseln im höheren Preissegment. Ein weiterer Urlaub dort muß also davon abhängig gemacht werden, wie schnell wir unser Urlaubssparschwein wieder mästen können.....
...aber alles ist möglich........ schmunzeln

Unsere Fotos:
Fotos ÃœBER Wasser
Fotos UNTER Wasser

Für Fragen stehe ich sehr gerne zur Verfügung!!!! Ja
17.03.2010 13:42 Bärbel is offline Send an Email to Bärbel Homepage of Bärbel Search for Posts by Bärbel Add Bärbel to your Buddy List
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 84 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Lily Beach » Lily Beach 2010-03-11 - Reisebericht von Bärbel

Powered by Burning Board © 2003-2018 WoltLab GbR


Offenlegung nach dem Medien-Gesetz: Dieses Forum dient ausschlie├člich zum privaten, nichtkommerziellen Informationsaustausch der Benutzer ├╝ber die Malediven
Dieses Forum verwendet Cookies, denn einige Funktionen sind ohne Cookies nicht m├Âglich, aber es werden keinerlei Daten weitergegeben!
Forum-Eigent├╝mer: Gerhard Geyer, A 1220 Wien - www.malediven.at www.maldives.at www.maldive.at

Free counters!

für mehr Details auf die kleine Grafik klicken