Das Malediven Forum mit Protect the Maldives Forum und Schnorchel Forum
MALEDIVEN FORUM  und  PROTECT THE MALDIVES FORUM
alle Malediven-Resorts im Vergleich ... Urlaubskalender von malediven.at Malediven Portal in Deutscher Sprache Maldives Portal in English language Portale Maldive in lingua italiano i Italiani Maldives Forum NON SOLO MALDIVE das Mare Mundi Forum Kalender Wetter auf den Malediven - Weather in the Maldives Homepage of the reg. org. Protect the Maldives 
follow us on facebook write us on twitter visit me on Youtube Registrierung Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Videos von Malediven-Inseln Protect the Maldives Brochure as Digital-books TV Tipps Daily Maldivian News

Sonntag, 22. Juli 2018 103.994.148 Zugriffe seit Samstag, 15. November 2003
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 83 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Ellaidhoo » Ellaidhoo 2008-03-02 - Reisebericht von streetcat01 » Hallo Gast [Anmelden] [Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Ellaidhoo 2008-03-02 - Reisebericht von streetcat01 1 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
streetcat01 streetcat01 ist weiblich
Gruenschnabel


Dabei seit: 20.01.2008
Beiträge: 4
Herkunft: Deutschland

Text Ellaidhoo 2008-03-02 - Reisebericht von streetcat01 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also zurück vom Urlaub:

Alles in allem war es ein schöner Urlaub. Allerdings würde ich die Insel nur bedingt empfehlen, da sich viele kleine unschöne Dinge gehäuft haben. Aber alles nun ausführlich:

Unterkunft/Zimmerservice:
Die Bungis und Sup.Zimmer sind wirklich schön, wenn auch nur der Optik nach renoviert worden. Die Zimmer waren alle sehr sauber. Allerdings gab es Unterschiede je nach Roomboy. Während das Zimmer unserer Freunde 2x am Tag gemacht wurde, war unser Bungi nur einmal pro Tag dran, trotz Beachbungi (Sand).Die Minibar wurde erst nach dem vierten Tag neu gefüllt, nachdem fast alles leer war. Am letzten Abend war, nachdem wir vom Essen kamen, sogar die Minibar abgeschlossen!

Die Wasserbungis sind zwar schön anzusehen, haben jedoch keinen Zugang zum Meer (liegt wahrsch.auch daran, dass diese bei Ebbe im Trockenen stehen), und haben eine sehr kleine Terrasse.

Die Gesamtzahl der Zimmer, die im Reiseprospekt mit 78 angegeben war, stimmt leider auch nicht, so dass sich auf dieser kleinen Insel ca. 150 Unterkünfte befinden!

Essen:
Geschmacklich wirklich gut, aber!!!! Nach zwei Tagen wurden anscheinend die Vorräte knapp, da es immer weniger Auswahl gab. Es gab 5 Tage nacheinander den gleichen Fisch, und Roastbeef, welches am sechsten Tag schlussendlich frittiert wurde. Während dieser Zeit gab es nur begrenzten Wein, bis am dritten Abend gar kein Rotwein (Hauswein) mehr zu haben war. Dergleichen lief es mit Salat oder Früchten. Zu dieser Zeit war plötzlich mehr Personal an den "Futterstationen" verteilt, die die Ausgabemenge versuchten zu begrenzen (Pro Person nur zwei Stücke Fisch o.ä.. Nach einer Woche legten gleich 3 Versorgungsschiffe an. Danach gab es wieder volles Programm.

Die Konstruktion des Restaurants erwies sich leider ebenfalls, als absolut nicht gelungen, da sich die Dachüberhänge soweit hinunter ziehen, so dass die Luft sich absolut nicht bewegt. Da im vorderen Bereich einige Koch-/Grillstationen befinden, wird es sehr schnell sehr warm und stickig.

Service/Personal:
Das Personal ist m.E. großteil nicht genügend geschult und zeigt teilweise sehr wenig Interesse oder Motivation. Da kam es schon vor, dass man seinen Kaffee oder Tee erst nach ca. 15min angeboten bekam, nachdem man sein Frühstücksei schon verspeist hatte, da der Kellner zuerst die Reihe nebenan schon für mittags fertig deckte. Oder man hat beim Einschenken den Ellenbogen des Kellners im Gesicht.
Es gab auch auch genügend andere (Rezeption, Souvenirshop, Spa) die das ganze mit Ihrer Freundlichkeit wieder wettmachten.


Tauchen/Schnorcheln:
Da wir beide bislang "nur" schnorcheln, können wir nur aus Sicht der Wasseroberfläche beurteilen. Allerdings ist hier schon vieles superschön und interessant. Die Taucher konnten diese Eindrücke auch weiteren Bereich bestätigen und noch übertreffen.

Allerdings waren die Fische teilweise durch die große Anzahl an Schnorchlern und Tauchern teilweise sehr aggressiv und griffen ohne Grund an (Riesendrücker und Papageifisch).

Die Tauchschule an sich kann ich nur durch zwei Versuche Schnuppertauchen beurteilen: Der erste Termin ging völlig in die Hose. Yannick liss uns drei (absolute Neulinge) nach kurzer Einweisung - Kommunikationszeiche + Tarierweste - vom Boot ins Blauwasser, zwischen Ellaidhoo und der Nachbarinsl, springen. Wir alle drei waren völligst überfordert mit der Situation und dementsprechend ging es in die Hose, so dass wir völligst verschreckt nach 15 min abgebrochen haben.
Alfons hat uns allerdings nach gutem Zureden und Entschuldigungen zu einem zweiten Versuch überreden können, den wir drei Tage später mit Markus in der Lagune starteten. Das Ganze lief super gut und Markus hat eine solche Ruhe ausgestraht, so dass wir nach kurzer Zeit uns pudelwohl im Wasser fühlten. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal, Markus!

Insel/Fazit:
Die Insel wird als Barfussinsel angeboten. Allerdings bitte aufpassen, wo man hintritt! Gleich auf den ersten Metern vom Steg zur Rezeption fand sich ein 5 cm langer rostiger Nagel im Sand. Um die Bungis herum liegen noch viele kleine Reste von gebrochenen Fliesen oder Glas!

Das Inselniveau wird auf 4 Sterne angegeben. Unserer Einschätzung nach - im direkten Vergleich zum Cottage auf Kuramathi, welches auch 4 Sterne hat - sind hier 2,5 Sterne, höchstens 3 gerechtfertigt.

Alles in allem war es ein schöner Urlaub, wenn auch mit kleinen Ärgernissen. Allerdings ist die Insel für Nichttaucher weniger geeignet, da es keinerlei Alternativen gibt. Das Wassersportzentrum auf der Nachbarinsel musste sich derzeit im bau befindliche Luxusresort weichen.

Für Taucher allerdings, die Wert auf die Unterwasserwelt und nicht auf das "Drumherum" legen, die ideale Insel!
06.03.2008 20:53 streetcat01 ist offline Beiträge von streetcat01 suchen Nehmen Sie streetcat01 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 83 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Ellaidhoo » Ellaidhoo 2008-03-02 - Reisebericht von streetcat01

Powered by Burning Board © 2003-2018 WoltLab GbR


Offenlegung nach dem Medien-Gesetz: Dieses Forum dient ausschließlich zum privaten, nichtkommerziellen Informationsaustausch der Benutzer über die Malediven
Forum-Eigentümer: Gerhard Geyer, A 1220 Wien - www.malediven.at www.maldives.at www.maldive.at

Free counters!

für mehr Details auf die kleine Grafik klicken