Das Malediven Forum mit Protect the Maldives Forum und Schnorchel Forum
MALEDIVEN FORUM  und  PROTECT THE MALDIVES FORUM
alle Malediven-Resorts im Vergleich ... Urlaubskalender von malediven.at Malediven Portal in Deutscher Sprache Maldives Portal in English language Portale Maldive in lingua italiano i Italiani Maldives Forum NON SOLO MALDIVE das Mare Mundi Forum Kalender Wetter auf den Malediven - Weather in the Maldives Homepage of the reg. org. Protect the Maldives 
follow us on facebook write us on twitter visit me on Youtube Registrierung Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Videos von Malediven-Inseln Protect the Maldives Brochure as Digital-books TV Tipps Daily Maldivian News

Mittwoch, 18. Juli 2018 103.885.552 Zugriffe seit Samstag, 15. November 2003
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 83 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Reethi Beach » Reethi Beach 2007-05-31 - Reisebericht von schneegespenst » Hallo Gast [Anmelden] [Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Reethi Beach 2007-05-31 - Reisebericht von schneegespenst  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
schneegespenst schneegespenst ist weiblich
Eroberer


Dabei seit: 20.02.2007
Beiträge: 67
Herkunft: Deutschland

Text Reethi Beach 2007-05-31 - Reisebericht von schneegespenst Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es gibt ja schon einige Berichte zu Reethi, ich dachte ich schreibe trotzdem noch einen.

Wir waren im jetzt im Mai dort:
Anreise mit Condor ab Frankfurt, ein Nonstop Flug. Der Flug war ok. Wobei ich solche langen Flüge immer schrecklich finde. Die Ankunft in Male war prima. Wir sind schon viel gereist aber so einen stressfreien Flughafen haben wir noch nie erlebt. Es ging ruckzuck zum Checkin fürs Airtaxi (Pro Person sind 25 kg Gepäck frei, pro kg mehr 2 $)und kurz darauf ging es schon los auf „unsere“ Insel. Es war unser erster Flug mit einem Airtaxi und ich fand es klasse. Die Piloten sind ziemlich cool und es war mal ein ganz neues Erlebnis.

Ankunft:
An der Plattform angekommen kam uns auch schon gleich das Dhoni abholen mit Mirjam von der Gästebetreuung die uns toll empfangen hat. An der Rezeption gab es eine frische Kokosnuss und ein Tuch zur Erfrischung. Da die Insel überbucht ist (das ist wohl wirklich ein Dauerzustand) waren wir die ersten 2 Nächte im Wasserbungalow, bevor wir unseren Strandbungalow bekamen. Wir hatten die 156. Ich fand ihn perfekt. Direkt am Riffeinstieg. Die Lage hätte nicht besser sein können. Die Deluxebungalows fand ich persönlich von der Lage nicht so schön, weil dort am Strandabschnitt viel mehr los ist. Uns kam es so vor, als hätten wir den Strand für uns alleine, das war toll. Wasserbungalow hat mir auch nicht so gefallen. Die sind zwar größer, allerdings muss man immer zum Strand laufen und der Riffeinstieg ist auch eher umständlich. Aber das ist ja alles Geschmacksache. Was ich definitiv sagen kann, die Gartenbungalows sind schrecklich. Dort werden wohl auch nur die Urlauber untergebracht die wegen Überbuchung dort „Zwischengelagert“ werden, oder die die mit Neckermann gebucht haben schmunzeln , zumindest hoffe ich das alle noch so einen schönen Strandbungalow bekommen haben wie wir.

Das Essen war großartig:
Man bekommt einen festen Tisch mit festem Kellner. Ich hätte mir gewünscht unserer hätte etwas besser und deutlicher Englisch gesprochen, aber wir haben uns dann doch ganz gut verständigt. Jeder Abend steht unter einem anderen Motto. Was ich sehr schön fand war, dass die Gerichte wirklich überwiegend Indonesisch waren und nicht so auf Europäisch getrimmt sind. Es gab wohl auch mal einen Burger. Aber das war die Ausnahme. Die Currys waren allesamt sehr lecker, das gesamte Essen war sehr lecker. Wir hatten AI gebucht was eine gute Entscheidung war. Wir waren immer mittags essen und haben sehr viel getrunken. Das AI ist sehr umfangreich. Es gibt 10 Cocktails, alle Softgetränke, Bier, Wein, Tee, Kaffee….eigentlich so ziemlich alles. Wir haben es wirklich voll ausgenutzt.

Schnorcheln ist Pflicht:
Das Hausriff ist der Hammer. Unfassbar viele Fische. Zurzeit ziehen 2 junge Schwarzspitzen Riffhaie ihre Runden. Hier ein Auszug dessen, was wir alles gesehen haben: Oktopuse, Haie, Mantas (sind derzeit viele dort da viel Plankton im Wasser ist), Kugelfische, Müräne, Drücker, Doktor, Steinfisch, Skorpionfisch, Süßlippen, Füßiliere, Napoleon, Grundeln, Riesenmuschel…….Beim Tauchen habe ich all das gesehen und Rochen, Schildkröte, Garnelen, Rotfeuerfische, Anemonenfische…..Es war traumhaft. Die Tauschschule ist sehr gut organisiert. Das Personal ist sehr nett. Mir als Tauchanfänger wurde sofort jede Unsicherheit genommen. Alle kümmern sich. Besonders hervorheben möchte ich Ruud und Illy. Mit beiden hatte ich tolle Tauchgänge.Auch die Tauchbootbesatzung ist auf Zack und greift mit an.. Etwas gestört haben mich die Preise, im Vergleich sind sie schon etwas teuer. Es gibt 10 L Flaschen, für die 12 L muss man gleich 5 $ mehr bezahlen. Morgens gibt es nur einen Two-Tank-Trip da werden fürs Boot gleich 18 $ fällig, bei Einzelausfahrten 13 $. Der Tauchgang kostet rund 40$ ohne Boot und Ausrüstung.

Der Bungalow hat uns gut gefallen:
Besonders gut war das großzügige offene Bad. Perfekt ausgerichtet für Taucher/Schnorchel. Es gibt ausreichend Platz für Flossen, Anzüge und den ganzen Kram den man so braucht. Die Anzüge kann man bequem auswaschen und es ist genug Platz zum Trocknen da. Fernseh gibt es allerdings nur wenige Programme. Aber wer braucht das schon. Handyempfang ist gut. Haben wir aber im Safe gelassen. An der Rezeption gibt es die Möglichkeit kostenfrei Mails zu verschicken und ins Internet zu gehen. Das haben wir uns auch erspart.

Allgemeines:
Schminken, Haare machen, aufbrezelen….vergesst es. Bei 90 % Luftfeuchtigkeit und der Hitze hält garnix. Schuhe kann man eh zu Hause lassen und Top und Rock oder Short reicht vollkommen. Die Insel ist total relaxt und alles ist so natürlich, dass einem jeder Schnickschnack eh zuviel ist. Wir sind die ganze Zeit Barfuss gelaufen. Ich brauchte auch auf dem Tauchboot keine Schuhe. Wir hatten nur Schuhe auf der Einheimischen Insel an.
Reethi wird regelmäßig gegen Ungeziefer gespritzt. Ich hatte ganze 2 Mückenstiche. Nur auf der Einheimischeninsel ist Autan angesagt. Es gibt einen Inselrundgang bei dem alles erklärt wird. Im Zimmer liegt eine Mappe mit allen Infos, auch von der Tauchschule zum Thema Schnorcheln. Natürlich liegt auch das Prospekt von „Protect the Maldives“ aus schmunzeln

Alles in allem hatten wir einen superschönen Urlaub. Die Insel kann man aus unserer Sicht uneingeschränkt empfehlen. Wir würden wieder buchen. Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung!
31.05.2007 13:46 schneegespenst ist offline E-Mail an schneegespenst senden Beiträge von schneegespenst suchen Nehmen Sie schneegespenst in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 83 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Reethi Beach » Reethi Beach 2007-05-31 - Reisebericht von schneegespenst

Powered by Burning Board © 2003-2018 WoltLab GbR


Offenlegung nach dem Medien-Gesetz: Dieses Forum dient ausschließlich zum privaten, nichtkommerziellen Informationsaustausch der Benutzer über die Malediven
Forum-Eigentümer: Gerhard Geyer, A 1220 Wien - www.malediven.at www.maldives.at www.maldive.at

Free counters!

für mehr Details auf die kleine Grafik klicken