Das Malediven Forum mit Protect the Maldives Forum und Schnorchel Forum
MALEDIVEN FORUM  und  PROTECT THE MALDIVES FORUM
alle Malediven-Resorts im Vergleich ... Urlaubskalender von malediven.at Malediven Portal in Deutscher Sprache Maldives Portal in English language Portale Maldive in lingua italiano i Italiani Maldives Forum NON SOLO MALDIVE das Mare Mundi Forum Kalender Wetter auf den Malediven - Weather in the Maldives Homepage of the reg. org. Protect the Maldives 
follow us on facebook write us on twitter visit me on Youtube Registrierung Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Videos von Malediven-Inseln Protect the Maldives Brochure as Digital-books TV Tipps Daily Maldivian News

Dienstag, 11. Dezember 2018 106.370.366 Zugriffe seit Samstag, 15. November 2003
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 83 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Fihalhohi » Fihalhohi 2007-01-19 - Reisebericht von Lenchen83 und trixi221 » Hallo Gast [Anmelden] [Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Fihalhohi 2007-01-19 - Reisebericht von Lenchen83 und trixi221 1 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lenchen83 Lenchen83 ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-720.jpg

Dabei seit: 21.12.2006
Beiträge: 47
Herkunft: Österreich

Text Fihalhohi 2007-01-19 - Reisebericht von Lenchen83 und trixi221 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Reisebericht von Lenchen83

Das Hotel besteht aus lauter Bungalows, die entweder ebenerdig sind, mit pro Bungalow zwei Wohneinheiten oder zweistöckig. Diese sind rund um die Insel verteilt. Inklusive der Wasserbungalows glaub warens um die 150 Bungalows. Klingt viel, jedoch merkt man die doch hohe Anzahl kaum. Die Anlage wird um die 5-10 Jahre sicherlich alt sein, einige Bungalows (classic) sind älter, schwer einzuschätzen, da man optisch sicherlich genauer hinschauen muss um irgendwelche Mängel zu entdecken. Wir waren mit der Sauberkeit sehr zufrieden. Es kam zweimal täglich der Roomboy und säuberte den Boden, der meist sehr sandig war und machte die Betten mit schönen Verzierungen. Alle paar Tage wurden auch von selbst die Handtücher ausgewechselt. Auch im Restaurant und Barbereich war es immer sauber, es gingen eigentlich immer alle barfuß. Man benötige den ganzen Tag keine Schuhe. Geboten wurde das Essen immer in Buffetform. In der Früh gab es neben Kaffe, Tee auch immer Furchtsäfte, zu den anderen Zeiten waren diese extra zu zahlen (zB Mineral 1L $4, 50, Cola $ 2, 50, Wasser 1, 5 L $ 3). Es waren auch einige Kinder verschiedener Altersgruppen da. Gästestruktur war recht eintönig, es waren hauptsächlich Deutsche/Österreicher, Italiener, Franzosen, Schweizer.

Die Transferzeit vom Flughafen auf die Insel beträgt mit dem Speedboot ungefähr 50 Minuten. Ausflugsmöglichkeiten werden auch einige geboten wie zB Insel hüpfen, Schnorcheln, Hauptstadt Male, Ubootfahrt, Fischen, Fotosafari m. Wasserflugzeug, etc. Wenn man die Umgebung alleine erkunden will gibt es die Möglichkeit eines Boottaxis (nach Male $ 35) oder das richtige Taxi der Malediven - das Wasserflugzeug. Entfernung zum Strand gabs im Prinzip keine, da ja Insel und man direkt am Strand wohnt. Es waren von unserem Bungalow ca. 10 Schritte durch ein paar Palmen und schon war man am weißen Strand. Die Insel Rinnahli liegt direkt gegenüber und kann man diese vom Nordstrand aus sehr gut sehen. Auf der Insel gibt es einen Shop mit vielen Souvenirs. Wir haben zwar oft gelesen, dass man im Shop nichts kaufen sollte, sondern es auf Male wesentlich billigere Souvenirs gibt. Unsere Erfahrung war eigentlich, dass die Preise so gut wie gleich sind. Auf Male gabs auch Souvenirs die wiederum wesentlich teurer waren als im Shop und da man eh handeln kann/muss (außer im Shop)ist es ziemlich egal wo man einkauft. Es gab jeden Abend eine andere Show in der Fishermens Bar z. B. Disco, Kokosnuss-Show, Krabben Rennen, Live Musik, Videoabend, Foto/video-Abend der Tauschschule, etc. Wenn man es ruhiger, romantischer haben will, kann man auf die andere Seite der Insel gehen und sich dort in der Surf Bar erholen. Bei Kerzenlicht fast direkt am Wasser, ohne Musik und mit viel Ruhe kann man dort den Abend genießen.

Das Personal war immer sehr freundlich. Man konnte sich mit Englisch, auch gebrochenem Schulenglisch, sehr gut verständigen. Einige wenige des Personals konnten auch deutsch. Es gab einen Gästebetreuer der sehr gut deutsch sprach, welcher auch die Shows moderierte. Sollte man einen Mangel in seinem Zimmer entdecken, wird dieser umgehend behoben. Wir staunten nicht schlecht, als wir am ersten Tag merkten das unser Ventilator nicht geht und noch bevor wir wieder im Zimmer waren bereits wer da war und es repariert hat. Alles in allem waren alle sehr freundlich, vor allem auch unser Kellner Salaudin.

Es gibt ein großes Restaurant mit Essen in Buffetform. Das Essen war immer sehr gut. Jeden Abend war ein anderes Thema und in den zwei Wochen die wir dort waren hat sich lediglich ein Thema wiederholt. Teilweise wars sehr scharf gewürzt, also zB Curry-Gerichte waren sehr scharf, nicht wie man diese bei uns kennt. Wir haben unserem Kellner und unserem Roomboy insgesamt je $ 15 für zwei Wochen gegeben. Man wird aber nicht dazu gedrängt Trinkgeld zu geben.

Es Gab einen Volleyballplatz, eine Surfschule, einen Ayurveda Bereich, versch. Wassersport, Internet (1 Std. $ 8), Bibliothek (viele deutsche Bücher und Zeitschriften) etc.
Der Strand ist wunderschön, eben Bilderbuchqualität .. weißer Strand, türkisblaues Wasser. Der STrand wurde fast täglich gesäubert und lag keinerlei Müll herum. Jeder Gast verfügt über eine Liege mit Zimmernummer versehen (wie auch die Handtücher). Dort wo man die Liege am ersten Tag hinstellt bleibt sie, solange man da ist oder man sie verstellt. Es war traumhaft nicht diesen Liegenreservierungs-Stress zu haben den man normal kennt.

Die Bungalows waren ziemlich groß und mit dem notwendigsten eingerichtet. Die Möblierung war in Ordnung und optisch in Ordnung. Wir hatten einen Classic Bungalow und verfügten daher nur über den Ventilator (Klimaanlage wäre gegen Aufpreis), welcher aber ausreichend war. Vor jedem Bungalow gab es eine kleine Terasse mit Stühlen und Aufhängemöglichkeiten für Handtücher, BAdesachen. Das Zimmer war unter anderem auch mit einem Safe ausgestattet, welchen man kostelos nutzen konnte. Ansonsten war vorhanden: ein kleiner Kühlschrank, ein Fön, ein Steckdosenadapter, ein Regenschirm, Gelsenstecker und sogar Duschgelspender und Seifenspender. Außer dem ständigen Vogelgezwitscher hatten wir keiner Lärmbelästigung.

Telefonieren ist sehr teuer, aber es gibt ja das Internet (halbe St. $ 5, ganze $ 8). Das Preis/Leistungsverhältnis war sehr in Ordnung, wir haben mit mehr Dollars auf unserer Endabrechnung gerechnet. Die beste Reisezeit ist sicherlich November bis März. Wir hatten eine Woche strahlenden Sonnenschein und die zweite abwechselnd bewölkt mit Sonne und wenige Regenschauer, welcher immer nur kurz andauernden, aber dann ordentlich. In der Reisapotheke sollten Kopfwehtabletten sowie Bepanthen und Magentabletten, Pflaster, etc. nicht fehlen.

Alles in allem hatten wir einen Traumurlaub. Mitgrund war natürlich auch, dass wir hier im Maledivenforum unsere neuen lieben Freunde kennengelernt haben, mit welchen wir unseren kompletten Urlaub verbracht haben. Der nächste Urlaub zu viert kommt demnächst sicherlich .. Liebe Grüße an Beatrice und Franz!

..und großes Danke ans Forum, unsere Freunde Beatrice und Franz verdanken wir eurem Bestehen!

Wer Fragen hat kann mir gerne mailen, ich helf gern weiter.

Liebe Grüße von der inselsüchtigen Lene



Ergänzung von trixi221
Puuh also was soll ich zu so einem Reisebericht noch sagen ha?

Du hast mir eigentlich schon alles von der Seele geredet bzw. geschrieben! hüpfen Der einzige Unterschied bei uns Vieren war, dass wir einen Comfort Bungalow hatten (Nr. 68). Aber nachdem wir auch mal den Bungalow von Marlene & Roman gesehen hatten, war uns klar, dass auch ein Classic Bungalow völlig gereicht hätte. Leider war damals, bei unserer Buchung, nur mehr ein Comfort B. frei.

Wie gesagt ansonsten kann ich dem lehnchen nur zustimmen...Personal total freundlich und sofort zur Stelle wenn etwas nicht passt, Zimmer perfekt, Strand und Wasser "ohne Worte" Ja Preisleistungsverhältnis war auch total ok...Essen war (meiner Meinung nach) total lecker...und sogar mein Schatz hat sich eigentlich immer etwas zum Schnabulieren gefunden, obwohl er sehr heikel ist was das Essen angeht!

Die Ausflüge waren auch sehr nett und gut organisiert, eigentlich ist das ganze Resort total gut organisiert...An- und Abreisetafel, beim Shop auf der Insel musste man nicht immer Bargeld bei sich haben, man konnte einfach seine Zimmernr. bekannt geben und bezahlte dann bei der Abreise. (war für mich persönlich sehr angenehm, da ich mind. 6x shoppen war n-))

Obwohl eigentlich, laut unserem Reisebüro, die Insel ausgebucht war, hatte man am Nordstrand (schönster Abschnitt, meiner Meinung nach) nie das Gefühl eingeengt zu sein. Davor hatte ich eigentlich Angst, aber diese hat sich nicht bestätigt!

Man kann eigentlich im Großen und Ganzen sagen, dass unser Urlaub von Anfang an perfekt war...und das I-Tüpfelchen waren dann noch Marlene und Roman Blumen , die wir gleich bei der Ankunft in Male am Flughafen getroffen haben...dank meinem Wiedererkennungswert (den ich jetzt nicht nennen möchte) rollen Ab dem Zeitpunkt waren wir unzertrennlich lachen

Ich kann mit guten Gewissen behaupten, dass ich sicher mal wieder diese Insel besuchen werde...das Budget muss halt auch bald wieder mitspielen. ABer wie uns schon viele User vorher gewarnt haben...man wird süchtig nach den Malediven...da gibts keinen Zweifel huepfen

Eins hab ich noch vergessen...das schöne Meer dort, hat es sogar geschafft, Lenchen und mich zum Schnorcheln zu bringen und das mag was heißen bei uns Angsthasen Ja

Sodala...auch von mir bzw. uns ein riesen Dankeschön für alle Tipps und Infos die wir vorher von euch erhalten haben...hat uns Einiges erleichtert!

lg Trixi Rose



__________________
Baaaaald ists soweit!!!

18.01. bis 03.02.2008
Lily Beach
huepfen Hai-2 huepfen
13.02.2007 14:49 Lenchen83 ist offline E-Mail an Lenchen83 senden Beiträge von Lenchen83 suchen Nehmen Sie Lenchen83 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 83 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Fihalhohi » Fihalhohi 2007-01-19 - Reisebericht von Lenchen83 und trixi221

Powered by Burning Board © 2003-2018 WoltLab GbR


Offenlegung nach dem Medien-Gesetz: Dieses Forum dient ausschließlich zum privaten, nichtkommerziellen Informationsaustausch der Benutzer über die Malediven
Dieses Forum verwendet Cookies, denn einige Funktionen sind ohne Cookies nicht möglich, aber es werden keinerlei Daten weitergegeben!
Forum-Eigentümer: Gerhard Geyer, A 1220 Wien - www.malediven.at www.maldives.at www.maldive.at

Free counters!

für mehr Details auf die kleine Grafik klicken