Das Malediven Forum mit Protect the Maldives Forum und Schnorchel Forum
MALEDIVEN FORUM  und  PROTECT THE MALDIVES FORUM
alle Malediven-Resorts im Vergleich ... Urlaubskalender von malediven.at Malediven Portal in Deutscher Sprache Maldives Portal in English language Portale Maldive in lingua italiano i Italiani Maldives Forum NON SOLO MALDIVE das Mare Mundi Forum Kalender Wetter auf den Malediven - Weather in the Maldives Homepage of the reg. org. Protect the Maldives 
follow us on facebook write us on twitter visit me on Youtube Registrierung Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Videos von Malediven-Inseln Protect the Maldives Brochure as Digital-books TV Tipps Daily Maldivian News

Dienstag, 16. Oktober 2018 105.490.847 Zugriffe seit Samstag, 15. November 2003
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 83 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Angaga » Angaga 2018-07-26 - Reisebericht von howe » Hallo Gast [Anmelden] [Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Angaga 2018-07-26 - Reisebericht von howe 1 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
howe howe ist männlich
Gruenschnabel


Dabei seit: 21.06.2018
Beiträge: 7
Herkunft: Deutschland

Text Angaga 2018-07-26 - Reisebericht von howe Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vor unserem ersten Maledivenurlaub waren ihr voller Erwartung. ... und alle wurden auf Angaga übertroffen (was natürlich Geschmackssache ist):

Kleine überschaubare Insel, 10-12 min (1400 Schritte) einmal außen rum zu gehen. 400 Schritte im Durchmesser. Palmen und sonstige gepflegte Bepflanzung, im Zentrum ein Wellensittich Gehege. ein paar Flughunde ziehen nachmittags ebenfalls ihre Kreise, spannend wer die Tiere vorher noch nie gesehen hat.

2x20 Wasserbungalows und 50 Inselbungalows stehen zur Verfügung für je 2 bis 3 Personen. Alle sehr ordentlich eingerichtet. Ein Roomboy sorgt zweimal am Tag für Sauberkeit. Wir waren froh ein Wasserbungalow zu haben, je nach Lage der Land Bungalows und Wetter wäre es uns da doch zu tropisch stickig gewesen, und einen Meerblick gibt's auch nur bei einigen. also unserer Meinung nach muss es ein Wasserbungalows sein, wir hatten Standard (dort wo die Sunset-Bar ist), ob sich der Aufpreis für superior lohnt, erschloss sich uns nicht.

Ein besonderes Lob gebührt den Köchen, die jeden Tag ein geschmacklich leckeres und abwechslungsreiches Buffet gezaubert haben. lediglich das Obst war geschmacklich nicht so lecker wie erwartet. liegt wohl auch daran, dass eben einfach fast alles in Malediven importiert werden muss. apropo Köche, auch die Bedienungen waren alle sehr freundlich, jeder Tisch hat eine fest zugewiesene Bedienung und unser Ali war sehr freundlich, gesprächig und gab uns einen kleinen Sprachkurs.

Je nach Wetterlage ist die Insel rundum beschwimm- und schnorchelbar wobei es am nördlichen Eck vielleicht mal etwas rauer zugeht.

Eine Tauchschule mit Wassersport Angebot ist auch da, haben wir aber nicht genutzt.
Schnorchelmäsig war es einfach genial, auch wenn hier wie wohl überall auf den Malediven, die Korallen ausgebleicht sind. Aber schwimmen mit kleinen Haien, unzählige bunte Fische bis hin zu Nemo, Rochen, Wasserschildkröte, alles ist da schmunzeln

Und unser Ausflug (ca 80 USD) um einen Walhai zu sehen war sehr spannend und am Ende auch erfolgreich.

Zu bemängeln haben wir nichts. Selbst die Barpreise waren sehr moderat, Getränke ca 4 USD, Milchshake 6 USD, Cocktail 9 USD, Sandwich mit Pommes 5 USD. aber wir und die meisten sind ja per All-Inclusive vollverpflegt. Hier die vielleicht einzige aber auch unnötige Anmerkung, der Nachmittagssnack besteht aus Toast mit Pommes an der Bar. hier könnte man vielleicht eine Abwechslung in Form von Mini-Buffet mit mal Obst, Keksen, Eis, Waffeln, etc anbieten. Jetzt musste ich mich aber anstrengen, um als Deutscher was zum nörgeln zu finden schmunzeln

Hey, das war echt ein Traumurlaub, auf einer traumhaften Insel. Wir waren im Juli dort, das Wetter war durchwachsen, auch mal mit Gewitter und Tropensturm. Fast so wie an der Nordsee, allerdings bei 30 Grad. Durch den ständigen Wind war es gefühlte ca 24 Grad. Von Nov bis April soll das Wetter ja deutlich besser sein, wir fanden es aber so für uns eigentlich perfekt.

Ich hoffe, das wesentliche berichtet zu haben ... für konkrete Fragen könnt ihr uns gerne kontaktieren.
Daumen hoch, und sechs Sterne für Angaga!
12.10.2018 13:01 howe ist offline E-Mail an howe senden Beiträge von howe suchen Nehmen Sie howe in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 83 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Angaga » Angaga 2018-07-26 - Reisebericht von howe

Powered by Burning Board © 2003-2018 WoltLab GbR


Offenlegung nach dem Medien-Gesetz: Dieses Forum dient ausschließlich zum privaten, nichtkommerziellen Informationsaustausch der Benutzer über die Malediven
Forum-Eigentümer: Gerhard Geyer, A 1220 Wien - www.malediven.at www.maldives.at www.maldive.at

Free counters!

für mehr Details auf die kleine Grafik klicken