Das Malediven Forum mit Protect the Maldives Forum und Schnorchel Forum
MALEDIVEN FORUM  und  PROTECT THE MALDIVES FORUM
alle Malediven-Resorts im Vergleich ... Urlaubskalender von malediven.at Malediven Portal in Deutscher Sprache Maldives Portal in English language Portale Maldive in lingua italiano i Italiani Maldives Forum NON SOLO MALDIVE das Mare Mundi Forum Kalender Wetter auf den Malediven - Weather in the Maldives Homepage of the reg. org. Protect the Maldives 
follow us on facebook write us on twitter visit me on Youtube Registrierung Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Videos von Malediven-Inseln Protect the Maldives Brochure as Digital-books TV Tipps Daily Maldivian News

Dienstag, 20. November 2018 106.056.148 Zugriffe seit Samstag, 15. November 2003
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 83 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Machchafushi (Centara Grand Island) » Centara Grand Island 2015-10-19 - Reisebericht von Smolle » Hallo Gast [Anmelden] [Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Centara Grand Island 2015-10-19 - Reisebericht von Smolle 2 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Smolle Smolle ist männlich


Dabei seit: 25.02.2015
Beiträge: 27
Herkunft: Innsbruck

Text Centara Grand Island 2015-10-19 - Reisebericht von Smolle Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wir möchten einen kurzen Überblick über unsere Erfahrungen zu unserem Urlaub auf Centara Grand Island & Spa und Bestdives Maldives teilen und können nicht anders, als mit der Ankunft auf den Malediven zu beginnen.

Denn genau so beginnt Urlaub, wir kommen am Flughafen an und sofort werden uns Koffer und Sorgen über den weiteren Transfer abgenommen. Wir konnten uns zurück lehnen und den Urlaub starten, obwohl wir noch nicht einmal auf unserer Insel angekommen sind.

Dieser super Service hat uns bis zum Abflug begleitet und begeistert!

Details zum Hotel kann man über diverse Suchmaschinen finden und darauf werden wir nicht weiter eingehen.
Was zur absoluten Perfektion in diesem Hotel getrieben wird, ist der Servicegedanke.
Wir haben uns wie VIP Gäste gefühlt (obwohl wir das günstigste Angebot genutzt hatten). Schon nach einem Tag wusste das Reef-Restaurant welchen Kaffee wir zum Frühstück bevorzugen, was wir zu Mittag oder zum Abendessen trinken, welchen Platz (Aussicht auf das Meer) wir mögen. Wir haben auch die Themen-Restaurants ausprobiert (sehr zu Empfehlen), aber durch die große und vielfältige Auswahl, haben wir doch die meiste Zeit im Reef-Restaurant verbracht. Die kleine und angebrachte Kleiderordnung in den Restaurants fanden wir sehr angenehm und als Respekt für die Mühen der Mitarbeiter gingen wir am Abend doch meist Overdressed ins Restaurant. Wir hatten tolle und nette Gespräche mit den Servicekräften und Köchen. Dank ihren Tipps konnten wir unser Wissen über die kulinarische Welt stark erweitern.

Wir hatten die Beach Villa gebucht mit Außendusche. Allein die Größe erschug uns fast. Doch wissen wir alle, dass ein guter Urlaub und das Wohlfühlen mit dem Housekeeping steht oder fällt.
Ich möchte unserem Housekeeping einen anderen Titel verleihen, denn Housekeeping beschreibt es nicht annäherend. Er war für uns unser Holiday Manager! So eine Identifikation mit dem Arbeitgeber und Fokus auf Gäste habe ich sehr selten erlebt. Mit soviel Elan, Willen und Freude an der Arbeit, dass man sich so fühlte als sei man der einzige Gaste auf der Insel für ihn. Er hat sein großes Pensum an Arbeit zu erfüllen, aber er ging trotz des Stresses auf uns ein und kontrollierte seine Arbeit lieber zweimal, damit wir uns wohlfühlten oder erfüllte uns Sonderwünsche, welche bei Weitem das normale Housekeeping überstiegen. Er las uns sprichwörrtlich die Wünsche von den Augen ab. Jede Firma kann stolz auf so einen Mitarbeiter sein!

Zum Centara Urlaub gehört das integrierte Spa-Konzept. Jeder Gast hat pro Tag 100$/30min Spabehandlung inklussive. Es ist ein Traum! Kommt man als verspannter, gestresster Gast auf Centara an, verlässt man Centara entspant und erholt. Wir haben verschiedene Upgrads genutzt und können das nur empfehlen. Das Personal ist, man muss es langsam nicht wiederholen, erstklassig und absolut serviceorientiert. Selbst sehr kurzfristige Terminverschiebungen waren möglich und das bei so vielen Gästen, wo eine Terminverschiebung fast das Chaos des Tages heraufbeschwört. Aber der Gast spürt davon nichts. Es wird versucht alles möglich zu machen. Absolut toll!

Die Ausflüge, Wassersportaktivitäten und die Tauchbasis werden von Bestdives Maldives betrieben. Zu unserem Aufenthalt war Axel Interimleiter von Bestdives Maldives.
Auch bei seinen Mitarbeitern ist der Servicegedanke für den Gast auf Nummer Eins. Zum Beginn war ich der einzige aktive Taucher auf der Insel, trotzdem wurden alle Tauchangebote mir zur Verfügung gestellt. Ich konnte die Bootstauchgänge machen und hatte einen Guide und Bootscrew für mich alleine... Das nenne ich absolut Top!
Die Tauchbasis ist in einem Top Zustand, was immer wichtig für Taucher ist.
Das Wrack vor der Haustür (Hausriff) ist ein Traum! Das größte waren die Nachttauchgänge am Wrack! Für jeden Taucher ein muss!

Die Ausflüge, welche auch im All-Inclusiv Konzept von Centara integriert ist, sind toll organisiert und zu empfehlen.
Wer im Süd-Ari Atoll ist will natürlich den Walhai sehen. Dieser Ausflug wird das erste mal kostenlos angeboten. Da die Natur nicht berechenbar ist, kann es vorkommen das man keinen Walhai sieht. Dafür geht die Bootscrew dann mit den Gästen am Outerreef schnorcheln. Eine tolle Sache. Wir wollten aber unbedingt den Walhai sehen und versuchten es ein 2.mal. Diesen mussten wir extra bezahlen, was aber absolut nicht überteuert oä. angeboten wird. (man ist 4 Std unterwegs und bekommt Rabatt, wenn man keinen Walhai sieht) Auch beim 2.Versuch sahen wir keinen Walhai, doch wir gaben nicht auf. Was dann passierte zeigt wir toll das Perssonal auf Centara ist. Vom Koch im Restaurant, Kellener, unserem Holiday Manager drückte uns für unseren 3.Versuch einen Walhai zu sehen die Daumen! Wir betraten das Ausflugsboot und die Crew von Bestdives Maldives legte los... Es wurde gefunkt, telefoniert, ein anderes Walhaigebiet angefahren... Wir hatten das Gefühl, der Ausflug zum Walhai wird nur für uns durchgeführt. Es wurde uns aufmunternd zugenickt (Heute schaffen wir es), der Kapitän lächelte uns wissend an und wir gingen den 3.Versuch, einen Walhai zu sehen, an... Und wir sahen ihn! Nicht nur einmal...nicht zweimal....nein 3 Mal hatten wir die Möglichkeit zum Walhai zu springen. Und wir hatten den Walhai für uns! Der Guide lenkte uns beim 2.mal reinspringen perfekt so, dass der Walhai direkt auf uns zuschwamm. Welch ein Erlebnis! Face to Face mit dem größten Fisch der Welt! Beim 3.mal reinspringen ( da hatten die Guides die Kameras von den Gästen dabei, um auch jedem Gast ein tolles Foto zu ermöglichen. Wieder ein hammer Service!) tauchte dann der Walhai ab in die Tiefe. Wir vollführten einen Freudentanz auf dem Vorderdeck und die Guides teilten die gemachten Fotos mit den Gästen. Auch Hintergrundinfos zu dem gerade gesehen Walhai hatten sie parat.Wir haben Nakoko sehen dürfen! Zurück auf Centara fragte uns natürlich jeder, ob wir endlich den Walhai sehen durften. Und jeder freute sich ehrlich für uns, dass es endlich geklappt hat.

Neben den Ausflügen ist das tollste natürlich das Schnorcheln am Hausriff.
Das Hausriff ist klasse.
Natürlich schlägt die Zerstörung durch den Menschen (Gästen + Bauarbeiten), Müll, Dornensternen und Korallenbleiche zu.
Ich schätze aber das ca.75% des Hausriffes intakt ist.
Damit das so bleibt betreibt das Hotel und die Tauchbasis Aufklärungsarbeit (Und das schon am Hotelstand am Flughafen!) und es gibt auch Strafen, was wir sehr unterstützen.
Es gibt einen direkten Zugang zum Außenriff von der Tauchbasis aus, welchen wir sehr oft nutzen. So konnten wir auch bei extremer Ebbe die Natur genießen, ohne das Riff zu beschädigen.
Zum Zeitpunkt unseres Aufenthaltes war die Gästestruktur bei ca. 90% Chinesen und 10% Europäer. Die chinesischen Gäste bleiben im Schnitt ca.4Tage auf der Insel und sind sehr angenehme Gäste und fallen nicht unangenehm auf, wie andere Ländergruppen, wenn sie in größeren Gruppen auf einer Insel sind.

Der weitere Vorteil ist, dass die chinesischen Gäste keine guten Schwimmer bzw. Schnorchler sind und wir das Hausriff sozusagen privat beschnorcheln konnten.
Ein Traum! Von den bunten Rifffischen über Schildkröten bis hin zu Haien konnten wir alles sehen, was ein tolles Hausriff zu bieten hat. Wir hatten sogar das Glück bei guter Sicht schlafende Weisspitzenriffhaie auf dem Sandgrund beobachten zu dürfen...
Maledivenurlauber was willst du mehr?
Tolles Hotel, tolles Spa, tolle Tauchbasis, tolles Hausriff... Wir kommen gerne wieder!
22.12.2015 14:12 Smolle ist offline E-Mail an Smolle senden Beiträge von Smolle suchen Nehmen Sie Smolle in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 83 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Machchafushi (Centara Grand Island) » Centara Grand Island 2015-10-19 - Reisebericht von Smolle

Powered by Burning Board © 2003-2018 WoltLab GbR


Offenlegung nach dem Medien-Gesetz: Dieses Forum dient ausschließlich zum privaten, nichtkommerziellen Informationsaustausch der Benutzer über die Malediven
Dieses Forum verwendet Cookies, denn einige Funktionen sind ohne Cookies nicht möglich, aber es werden keinerlei Daten weitergegeben!
Forum-Eigentümer: Gerhard Geyer, A 1220 Wien - www.malediven.at www.maldives.at www.maldive.at

Free counters!

für mehr Details auf die kleine Grafik klicken