Das Malediven Forum mit Protect the Maldives Forum und Schnorchel Forum
MALEDIVEN FORUM  und  PROTECT THE MALDIVES FORUM
alle Malediven-Resorts im Vergleich ... Urlaubskalender von malediven.at Malediven Portal in Deutscher Sprache Maldives Portal in English language Portale Maldive in lingua italiano i Italiani Maldives Forum NON SOLO MALDIVE das Mare Mundi Forum Calendar Wetter auf den Malediven - Weather in the Maldives Homepage of the reg. org. Protect the Maldives 
follow us on facebook write us on twitter visit me on Youtube Register Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page
Videos von Malediven-Inseln Protect the Maldives Brochure as Digital-books TV Tipps Daily Maldivian News

Seit dem 1. Mai findet Ihr die Malediven-News, TV-Tipps, Malediven-Links und Anderes auch auf
members.chello.at/malediven, members.chello.at/maldives und members.chello.at/gerhard.geyer


Samstag, 07. Dezember 2019 111,977,750 Access since Samstag, 15. November 2003
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 84 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Angaga » Angaga 2009-12-12 - Reisebericht von saturn82 » Hello Guest [Login] [Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Go to the bottom of this page Angaga 2009-12-12 - Reisebericht von saturn82 1 Votes - Average Rating: 10.001 Votes - Average Rating: 10.001 Votes - Average Rating: 10.001 Votes - Average Rating: 10.001 Votes - Average Rating: 10.00  
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
saturn82 saturn82 is a female
Eroberer


Registration Date: 22.12.2009
Posts: 90
Herkunft: Schweiz

Text Angaga 2009-12-12 - Reisebericht von saturn82 Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Reisebericht Angaga von 28 November -12 Dezember 2009

Anreise
Mit etwas Verspätung flogen wir mit der Edelweiss Richtung Male. Wir haben die Notausgänge gebucht pro Person 100SFR pro Weg, lohnt sich immer wieder. Sehr sehr viel Platz, einen kleinen Bildschirm. Essen war auch sehr gut und der Service auch sehr lobenswert. Freundlich schnell und einfach gut. Wie immer bekamen wir das Visum zu ausfüllen sowie neu ein Zettel wo man seinen aktuellen Gesundheitszustand angeben soll wegen dem H1N1
Um 7.40 Ortszeit Malediven landeten wir auf Hulule. Zoll und abholen der Gepäckstücke ging sehr schnell. Draussen erwartete uns schon die nette Reiseleiterin von Manta . Sie schickte uns zu dem nächsten Schalter die nahmen unsere Namen auf und schickten uns zu Check In der Wasserflieger von TMA. Alle Gepäckstücke wurden gewogen und angeschrieben. Dann ging es auch schon mit dem Bus los zu den Wasserfliegern. Mussten ca. 30 Min warten. Bis unser Flug aufgerufen wurde und wir zu Gate mussten mit anderen Urlaubern .Nach 30 min Flug der wunderschön war ( Unser 1 Flug mit Wasserflieger.) kamen wir auf Angaga an . Aussteigen bei hohen Wellengang auf der Plattform. Und etwas müde von der Reise wurden wir mit dem Dhoni abgeholt ,..bekamen einen Willkommensdrink und ein kühles Tuch nach dem üblichen Formalitäten und kurze Info bekamen wir den Bungischlüsel . Ich staunte nicht schlecht als er uns sagte wir bekommen einen Beachbungi,.Dachte schon wir müssen in ein Gardenbungi.
Wir wurden von einem Mitarbeiter begleitet in den Bungi 136. Wo uns alles freundlich gezeigt wurde.. Dankend gaben wir ein paar Dollars mit.

Bungalows
Es gibt 20 Wasser Bungis und 50 Superior Bungis.Wir hatten Bungi 136 der ist Doppelstöckig . Unten ein Ankleideraum mit Vorhang mit ein paar Tablare für die wenigen Kleider 2 Sessel und einen Tisch, Kühlschrank mit obendrauf verschiedene Tees und Kaffe einer Thermoskanne mit Wasser. Wasserkocher findet man im Bad. Dann so was wie ein Sofa. Sehr bequem
Der Schlafbereich erreicht man über eine Holztreppe in den ersten Stock. Grosses (meiner Meinung nach) bequemes Bett mit 2 Nachtische und Lampen.. Und einem grossen Spiegel In der Ecke ein TV der von uns nie gebraucht wurde.. Vom Fenster aus Blick aufs Meer. Ach ja alle Möbel sind aus Bambus.
Wir genossen sehr das maledivische Badezimmer mit Open-Air Dusche mit Blick auf Palmen und einem kleinen Gärtchen mit Grünbewuchs. Shampoo Conditioner und Duschgel sind vorhanden Tücher werden regelmässig gewechselt obwohl wir es nicht auf den Boden legten.
Jedes Superiorbungi hat eine maledivische Schaukel ein Tisch und 2 Liegestühle. Die eigentlich angeschrieben sein sollten. Unsere waren nicht. Ich finde die Terrasse mit dem Sandboden recht gross hat noch eine Wäschleine und Ablagefläche . Der Roomboy kam 2mal, waren eigentlich sehr zufrieden. Er erledigte am Morgen das nötigste .Und am Abend nur kurz der Sand wegwischen, den das Bett also das Leintuch wurde schon am Morgen gefaltet. Dusche wurde nicht mehr geputzt.In der ersten Woche war es besser .Glaube es gab ein Wechsel. Obwohl wir beim Trinkgeld nicht gespart haben
Der Roomboy kommt am Morgen von ? bis 14Uhr und am Abend zwischen 19:30 und 21:30Uhr, manchmal auch früher.

Bungalow-Beschreibung
101-110 haben Meersicht mit wenig Büsche und Meersicht
110-111 Büsche
112 direkte Meersicht
113-115 nur wenig Pflanzen schöne Meersicht
116-117 liegen schön
118+119 auf Stelzen
120+121 mit Treppenaufstieg
122+123 auf Stelzen Bungi 123 hat Büsche davor^
124 hat Büsche
125 schöne Meersicht
126 zurückversetzt
127+128 schöne Meersicht
129+130 Meersicht
131 Büsche
132 kleine Bucht
133 schöner Platz unter Palmen
134 mit grossem Busch
135-137 Doppelstöckige Bungis (Schlafbereich im ersten Stock) Die Bungis haben alle einen schönen Platz unter Palmen und Bäumen
138 schön mit Meersicht
139+140 unter Büschen mit Meersicht
141-143 mit Gebüsch aber schön zum drunter liegen
144 gut
145+146 gar keine Meersicht
147 +148 Weiss ich nicht mehr genau
149+150 zurückversetzt ohne Meersicht am nächsten bei der Tauchschule

Strandlage
101-119 am schönen grossen Strand
120-128 fast bis gar keinen Strand
129-143 wenig Strand mit z.T Steinen/ Korallenstücke im Wasser
143-150 wieder grösserer Strand ohne Korallenstücke im Wasser
Lagune am besten zum Baden zwischen Tauchschule ,Steg und Restaurant. Riffseite befindet sich dort beim schönen grossen Strand. Beim Restaurant ist der Strand am breitesten

Insel
Angaga ist eine sehr schöne Insel mit schöner Vegetation, vielen Palmen und anderen Bäumen und Büschen aber wenig Blumen.
Es ist eine reine Barfussinsel man braucht 14 Tage keine Schuhe. ausser auf dem Holzsteg.Ãœberall ist Sand auf der Bungiterasse im Restaurant an der Mainbar und auf allen Wegen. Die Sundown Bar bei den Wasserbungis hat einen Holzboden.
Bei der Mainbar haben sie den Holzboden neu gemacht .Waren gerade dran als wir ankamen und wurde erfolgreich beendet nach ca einer Woche als wir ankamen.
Tiere sahen wir nur Flughunde . Wellensittiche im Käfig. Ein paar waren ausgebüxt. Sonst Fischreiher .Ameisen ,eine andere Vogelart Krebse und einen nervigen Beo der jeden Morgen zwischen 5Uhr und 5.30 anfing zu rufen. Man hörte in sogar beim schnorcheln : )
Da waren die Wasserflugzeuge noch angenehm

Essen und das Restaurant
Das Openair Restaurant ist schön am Meer gelegen Wir hatten herrliche Sicht auf das Meer und den Mainjetty alles natürlich auf Sand . Man bekommt einen Tisch zugewiesen und einen Kellner. Wir hatten 2 .Sie wechselten sich regelmässig ab Wir hatten VP aber wir nehmen ab sofort nur noch HP, weil für uns ist es zu viel. Wir essen zwar gern und auch genug , aber für uns war es zu viel und man ist auch Zeitabhängig . Muss immer auf die Zeit achten. Und ich finde das Mittagessen ist zu früh.
Was es gibt ist sehr gut. Wiederholt sich nach einer Woche wieder.
Fischcurry hat mir sehr gut geschmeckt Sonst gibt es 3 verschiedene Reisarten Kartoffel Beef Lammfleisch wurde frisch gebraten, Pasta Gemüse natur, Gemüse überbacken mit Käse. Grillierten Fisch Tintenfische Chinesische Gerichte. Einmal in der Woche gab es Riesencrevetten, Ein Salatbuffet. Mit verschiedenen Sorten Ein Dessert Buffet mit Kuchen frischen Früchten Puddings etc. Und Apfelküchlein oder andere Früchte im Teig oder Crepes.
Mittag und Abendbuffet in etwa gleich am Abend mehr Auswahl
Morgenbuffet. Dunkels Brot weisse Brotchen Toast Brot verschiedene Marmeladen. Fand die Rosenmarmelade sehr speziell ,aber lecker Sonst Kirschen Erdbeer Himmbeer Aprikosen Orangen Marmelade fand sie sehr gut. Honig gab es auch. Verschiedene Jogurts Trockenfrüchte Aufschnitt Käse der fast am verlaufen war . Verschiedene Müesli. Omeletten Spiegeleier oder Rühreier frisch zubereitet. Weisse Bohnen Warme Würstchen und Süssgebäcke und frische Früchte und 2 verschiedene Säfte. Kaffe oder Tee
Am 2ten Sonntag gab es ein BBQ am Strand .Das war wunderschön unter freiem Sternehimmel direkt am Meer das Abendessen einzunehmen.
Öffnungszeiten vom Restaurant:
Frühstück 07.30-10.00
Mittagessen 12.30-14.00
Freitags 13.00-14.30
Abendessen 19.30.21.00

Bar
Es gibt eine Sundown Bar bei den Wasserbungis ist wunderschön gelegen und über dem Meer gebaut
Dann gibt es noch die Mainbar ist auch sehr schön .
Einmal die Woche Montags spielt eine Liveband von 21.30 –eigentlich 24.00 am 2ten Montag hat es am 23 Uhr keine Gäste mehr gehabt ausser wir 2 nach der Pause packten sie zusammen.
.Ab 22uhr waren wir fast die einzigen Gäste. Also in der Bar ist fast nichts los. Sehr schön für ruhe suchende wie wir.
Von 18-19Uhr ist Happy Hour 20% Preisnachlass auf alle Getränke ausser Wein und Champagner dazu gibt es immer eine Schale mit Nussmischung.
Getränkepreise sind ok Mineral Water 3.50 Dolllar Cola Sprite Fanta 5dl 3.50n Dollar Baileys 5 Dollar Banana Shake 4 Dollar, Frische Säfte 6 Dollar Cocktails zwischen 7-10 Dollar.
Sehr zu empfehlen sind die Cocktails Blue Dream und Island Special Coconut Dream sowie der frisch gepresste Orangensaft.
2 mal haben wir das Mittagessen ausgelassen Einmal nahmen wir Fisch&Chips für günstige 10 Dollar sehr lecker
Und das andere mal nahmen wir Tunfisch Sandwich hat noch Pommes und Salat darauf gehabt sehr lecker für 4 Dollar also mir reicht das aus.
Und es gibt einen sehr netten Barkeeper Karu. Einmal spielten wir Uno mit den Kellnern. War lustig.
Öffnungszeiten: 8-24 Uhr , Snacks gibt es von 8-21 Uhr nur in der (Mainbar)

Spa
Das Coconut Spa ist sehr zu empfehlen waren jede Woche einmal da. Einmal hatten wir die Bali Massage ging 50 Min und einmal Rückenmassage mit Heissen Steinen. war sehr angenehm und erholsam. Vor der Behandlung bekamen wir den Tagestee und durften die Öle aussuchen Nach der Behandlung gab es noch ein Glas Mineral. Alles dekoriert mit Blumen. Auch der Spa bereich ist sehr schön gelegen. Und eingerichtet Momentan haben sie eine Aktion für einige Massagen anstelle 75Dollar nur 55Dollar.
Öffnungszeiten: 10-13Uhr/ 15-20Uhr

Hausriff
Schönes Hausriff mit intakten Korallen . Sehr viele Tischkoralle aber auch andere die schon wieder schöne Farben haben. Schöne Fischschwärme gibt es weniger. Schildkröten haben wir keine gesehen. Nur Weissspitzenriffhaie und kleinere Fische 2 Rochen Eine Muräne am Strand. Bruno und Bruno Junior und Fridolins sogar einen ganz kleinen ( Igelfisch )
Obwohl das Hausriff sehr schön ist fand ich es mit der Zeit nicht mehr so Spektakulär und Interessant. Bei den l. 2 Insel Thulagiri und Embudu (Summer Island hatte ja kein HR) die wir besucht haben kam mir das gar nicht so vor
Ich bin nur Schnorchlerin.
Einstiege gibt es bei dem Jetty bei der Bar und auf der höhe Restaurant und dem Main Jetty

Tauchschule
Sub aqua Öffnungszeiten 8.30-9.00/ 14.30-15.00 und 18-18-30. Mehr kann ich nicht sagen da ich nur Schnorchlerin bin

Safe / Rezeption
Kann man gebührenfrei an der Rezeption mieten.
Öffnungszeiten Safe 8.30 -11.00 /13.30-15.00 20.30-22.00
Öffnungszeiten Rezeption 6.00-24Uhr

Fazit Angaga ist eine wunderschöne Insel hat uns sehr gut gefallen haben uns sehr gut erholt Auch wenn das Hausriff nicht ganz so toll war, war es trotzdem sehr schön zu Schnorcheln .
Was ich von Angaga ein wenig mehr erwartet hätte sind die kleinen Feinheiten wie z. B mal ein Blümchen auf dem Tisch oder Bett. Auf dem Bett hatten wir zwar schon ab und zu mal was gefaltetes, aber für den Preis wäre mehr drin.
Ich finde z.T wird Angaga zu hoch gelobt. Das ist jetzt einfach meine persönliche Meinung.

Aber alles andere war traumhaft.
Ich kann die Insel nur weiterempfehlen vor allem für Ruhesuchende

__________________
Summer Island 2006 Embudu 2007 Thulagiri 2008 Angaga 2009 Makunudu 2010
07.01.2010 20:01 saturn82 is offline Send an Email to saturn82 Search for Posts by saturn82 Add saturn82 to your Buddy List
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 84 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Angaga » Angaga 2009-12-12 - Reisebericht von saturn82

Powered by Burning Board © 2003-2018 WoltLab GbR


Offenlegung nach dem Medien-Gesetz: Dieses Forum dient ausschließlich zum privaten, nichtkommerziellen Informationsaustausch der Benutzer über die Malediven
Dieses Forum verwendet Cookies, denn einige Funktionen sind ohne Cookies nicht möglich, aber es werden keinerlei Daten weitergegeben!
Forum-Eigentümer: Gerhard Geyer, A 1220 Wien - www.malediven.at www.maldives.at www.maldive.at

Free counters!

für mehr Details auf die kleine Grafik klicken