Das Malediven Forum mit Protect the Maldives Forum und Schnorchel Forum
MALEDIVEN FORUM  und  PROTECT THE MALDIVES FORUM
alle Malediven-Resorts im Vergleich ... Urlaubskalender von malediven.at Malediven Portal in Deutscher Sprache Maldives Portal in English language Portale Maldive in lingua italiano i Italiani Maldives Forum NON SOLO MALDIVE das Mare Mundi Forum Kalender Wetter auf den Malediven - Weather in the Maldives Homepage of the reg. org. Protect the Maldives 
follow us on facebook write us on twitter visit me on Youtube Registrierung Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Videos von Malediven-Inseln Protect the Maldives Brochure as Digital-books TV Tipps Daily Maldivian News

Dienstag, 20. November 2018 106.056.154 Zugriffe seit Samstag, 15. November 2003
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 83 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Kuramathi » Kuramathi 2008-08-19 - Reisebericht von Happy » Hallo Gast [Anmelden] [Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Kuramathi 2008-08-19 - Reisebericht von Happy  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Happy Happy ist weiblich
Foren As


Dabei seit: 29.07.2006
Beiträge: 121
Herkunft: Deutschland

Text Kuramathi 2008-08-19 - Reisebericht von Happy Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Reisebericht Kuramathi + Kurztrip Kandolhudhoo August 08

So, da hier so wenig über diese Insel zu finden ist, möcht ich Euch gern mal meine/unsere Eindrücke schildern.

Gebucht: Kuramathi Village über Tui (Last Minute), Flug mit der Condor
bislang bereiste Inseln: Reethi Beach (Baa Atoll)

Nach Ankunft auf Male wurden wir von unserer Tui Reiseleitung (deutschsprachig!) freundlich empfangen und per Speedboot in ca. 90 Min. zur Insel Kuramathi begleitet. Dort wurden wir mit einem Drink begrüßt.

Kuramathi liegt im Rasdoo Atoll (nah am Ari Atoll) und ist ca. 2 km lang (inkl. großer Sandbank). Die Insel ist äußerst dicht bewachsen, viele Palmen, Mangrovenbäume, Bananenbäume, viele bunte Pfanzen (Hibiskus u.v.m) Alles sehr grün und suuuper gepflegt. Wir sind täglich über die Insel spaziert und haben dieses Dschungelfeeling sehr genossen. Es gibt auf der gesamten Insel keine befestigten (asphaltierten) Wege, auch wenn es auf der Insel Transportfahrzeuge(kleines Transportauto/Golfwagen/kleiner Traktor der Gärtner) gibt. Diese Fahrzeuge haben nicht gestört, die fahren so selten-also keine Belästigung, am Strand schon mal gar nicht! Wir sind die komplette Zeit barfuß gelaufen.
Die Insel hat eine Lagunenseite, welche sich suuper zum baden eignet. Hier kann man ohne Steine/Korallenschutt sicher und bequem ins Wasser gelangen. Zum baden und schwimmen also bestens geeignet. Auch gibt es auf dieser Seite der Insel schöne breite Strände mit weißem, auch meist feinem Sand...optimal für Sonnenanbeter.
Die andere Seite der Insel liegt zum Außenriff. Das Riff liegt recht nah an der Insel, daher sind die Bademöglichkeiten hier eingeschränkt. Hier hat es etwas weniger Strand. Allerdings bietet die Außenriffseite viele kleine Buchten mit vielen schattenspendenden Palmen. Zu unserer Zeit war es dort menschenleer. Wir haben uns die meiste Zeit dort aufgehalten und uns oft mit unseren Stühlen ans/ins Wasser gesetzt und relaxt :s
Die Insel kann am Strand nicht umrundet werden. An manchen Stellen befinden sich zum Schutz der Insel Wellenbrecher. Uns haben sie nicht gestört.
Biserl unglücklich...es gibt keine Liegen am Strand, also unbedingt die Luftmatratze nicht vergessen!

Das Riff von Kuramathi ist suuper schön und recht gut erhalten. Viele Korallenarten, vorallem große Tischkorallen in tollem Zustand! Einige Anemonen,große Muscheln sowie auch bunte Weichkorallen gibt es zu bestaunen. Und natürlich einen wahnsinns Fischreichtum! Vorallem bekommt man hier viel Großfisch vor die Linse. Täglich zeigten sich große (ca. 2m) Riffhaie, sowie auch oft zu sehen große Napoleonfische und Barsche. Ansonsten viele Schwarmfische, kann die gar nicht alle aufzählen.... Drückerfische, Doktorfische, Papageifische....groß klein.....halt einfach wie im Aquarium.....vieeel bunter Fisch eben Hai-1 ....schon sehr sehenswert dieses Riff und durch die Größe eben auch sehr abwechslungsreich. Allerdings ist es meiner Meinung nach kein schnorcheln für Anfänger oder ängstliche Naturen. Wir hatten unseren gesamten Aufenthalt über immer viel (teilweise sehr stark) Strömung! Außerdem ist es nicht so leicht das Riff zu erreichen. Es gibt einige gekennzeichnete Schnorchelkanäle über die man die Riffe erreichen kann. Das Riff ragt eigentlich überall sehr weit nach oben(auch bei diesen Kanälen) und bei etwas stärkerem Wellengang+Strömung kann da leicht mal Panik aufkommen! Man sollte sich außerdem unbedingt an die Gezeiten (Hoch/Niedrigwasser) halten (an einigen Stellen auf der Insel werden die Zeiten angegeben). Ich war aber stark beeindruckt von diesem Riff (mein Vergleich zu Reethi).

Auf der Insel gibt es verschiedene Unterkünfte (verschiedene Katerorien/Sterne). Wir waren im Kuramathi Village untergebracht. Das Village liegt am unteren Teil (breitere Seite) der Insel. Die Bungalows (Stein/Standart-Holz/etwas komfortabler Bungalows). Wir bewohnten einen Steinbungalow. Diese (Einzel)Bungalows liegen alle zur Außenriffseite und sind sehr nah am Wasser gebaut. Von außen echt schnucklig, rund aus Stein gebaut mit Palmendach. Vor dem Bungalow 2 robuste Plastikstühle mit Beistelltisch. Ein Wasserhahn ist vor jedem Bungalow vorhanden (zum entsanden). Innen war der Bungi unerwartet groß mit bequemen Bett, Schreibtisch mit großem Spiegel, kleine Sitzecke (2 Stühle+Tisch), Ventilator+Klimaanlage sowie Kühlschrank(hier kein Minibarservice).Sehr hell da riesig große Glasfront(mit Gardinen) Also für 3 Sterne echt hübsch eingerichtet. Einzig etwas nun ja "zweckmäßig" war das Bad(geschlossenes Bad), sehr klein mit div. Gebrauchsspuren. Könnte halt schon mal ne Renovierung vertragen, aber es war alles funktionstüchtig und immer alles sauber!
Der Roomboy kam zweimal täglich. Wir hatten Glück mit unserem und es war immer alles super sauber. Handtücher+Bettwäsche rochen immer frisch....nix muffig..... Zweimal hat er unser Bett kunstvoll mit Blüten und Palmenblättern verziert....

Die Holzbungalows des Village sind etwas größer und wohl auch ein biserl komfortabler eingerichtet. Die Bungalows des "Coconut Village" liegen gegenüber auf der Lagunenseite. Im mittleren Teil der Insel zur Lagune hin liegt das "Cottage & Spa". Meiner Meinung nach die besten Unterkünfte. große schöne Einzelbungalows mit uriger Terasse und offenem Badezimmer. Schöner Strand und gemütliche Buchten beim Cottage! Zum schmaleren Ende hin der Insel befindet sich das "Blue Lagoon"....die Bungalows fand ich irgendwie zu modern....keine Palmendächer...Reihenbungalows...zwar sehr ordetlich und sicher sehr luxuriös ausgestattet aber eben für meinen Geschmack nicht malediventypisch. Das Blue Lagoon ist nah der Sandbank die weit (ca. 200-300m) ins Meer ragt. Zu unserer Reisezeit war die Insel nicht mal zu 50% ausgebucht, daher hatten wir sowieso das Glück überall genug Freiraum/Privatsphäre zu haben. Ansonsten soll auf dieser Sandbank wohl schon immer einiges los sein bzw. sollen sich einige Leutchen tummel, gerade zum abend hin um den Sonnenuntergang zu bestaunen.
Wasserbungalows gibt es auf der Insel auch, sowohl zur Riff als auch zur Lagunenseite. Optisch von außen machen die schon einiges her...sehr hübsch...

Abends werden am Steg beim Blue Lagoon Rochen angefüttert.....ganz sehenswert (macht wohl aber jede Insel!?)

Dadurch, dass die Insel so groß ist, hat man die Möglichkeit die verschiedenen Bars zu nutzen und immer mal was anderes zu sehen. Wir fanden das sehr angenehm und abwechslungsreich. Besonders gern haben wir unsere Zeit aber beim Cottage verbracht. Dort gibt es eine Bar/Cafe direkt am Wasser (Plattform mit Stelzen in die Lagune gebaut). Es war herrlich dort zu sitzen sich leckere Getränke einzuverleiben und auf das blau türkis strahlende Wasser zu blicken....schwärm....war schon klasse! Die "Fung Bar" im Village haben wir sehr selten genutzt....irgendwie fanden wir es hier nicht so gemütlich.....seehr groß angelegt, im Außenbereich mit Plastikmöbeln. Hier hat man Ausblick auf die Insel "Rasdoo" direkt gegenüber Kuramathi.
Desweiteren kann man in einiger Entfernung die Insel Velingandu sehen. Ansonsten hat man von allen Ecken der Insel nur Ausblick auf das Meer....

Unser Restaurant (Haruge) wurde von allen Village Bewohnern (auch des Coconut) genutzt. Ich kann mir vorstellen, wenn die Insel ausgebucht ist, kommt dort schon einiges an Leutchen zusammen (Kantinenflair?!) gilt auch für die Fung Bar. Wie gesagt, wir waren überall fast alleine und das war toll. Das Haruge Restaurant ist zwar seeehr groß aber suuper schön....alles aus Holz und zu den Seiten hin offen und somit schön luftig. Leider kein Sandboden, aber barfuß geht trotzdem.

Das Essen war der Hammer. Kann man nicht anders sagen und hat noch einige Sterne mehr verdient! Wir hatten Halbpension.
Frühstück: Toast, Brötchen(auch mit Sesam;Mohn, Sonnenblumenkernen), Brot (war auch immer frisch gebacken!!!), süße Teilchen(Muffins etc.pp), mind. 1 Omelettkoch täglich ( auch versch.gegarte Eier...Pfannkuchen....French Toast...) Müsli, Cornflakes, frisches Obst, Marmelade (versch. Sorten), Säfte, Salat....sogar warme Gerichte (Currys, Würstchen, Bakon...halt englisches Frühstück)...naja, leider immer nur eine Sorte Käse sowie entweder Salami oder Schinken....aaaber ich denk mal für jeden was dabei! Der Kellner bringt Kaffee oder Tee satt.....

Abendessen: Eine wahnsinns Vielfalt! Super leckere Currys...viel Fisch (gebraten/gebacken), Hühnchen, Pasta Gerichte, Reis, Salatbuffet, Suppe+div. frische Brote, div. Gemüse.....alles super lecker und auch schmackhaft gewürzt! Kann ich gar net alles aufzählen! Oft gab es bestimmte Mottos (Malediven Buffet/Indischer Abend etc.pp). Also wer da nix findet, selber Schuld! Ach so, zu unserer Zeit war abends immer Buffet. Mit Deko wird dort etwas gespart.....wer darauf Wert legt sollte halt wohl nen Stern mehr buchen...z.B. das Cottage....ich fand das Restaurant dort auch etwas gemütlicher.
Aber für die 3 Sterne bekommt man im Village einen Menge geboten. Wir waren begeistert!

Einmal haben wir im Coffeshop (im Village) zu Mittag gegessen.....auch seeehr lecker (die landestypischen Gerichte-Currys)! Man bekommt überall auf der Insel aber auch Speisen wie z.B. Pizza/Sandwich etc.pp.
Die Preise sind auf der kompletten Insel übrigens sehr moderat! Durch den guten Dollarkurs konnte man z.T. sogar günstiger essen gehen als in Deutschland! Die Getränkepreise völlig i.O. (Wasser 1,5 L=4 Dollar, Latte Machiato/Cappo=4,5Dollar, Cola= 3 Dollar....)

Die Insel ist zum relaxen optimal, zum Glück gibt es keine Animateure usw. Abends gibts abwechselnd in den Hotels versch. Unterhaltungsprogramme (aber eher ruhig und dezent gehalten).
Auf der Insel gibt es eine Bio-Station. Sehr interessant, dort gibt es dann abends Vorträge über die Unterwasserwelt die Riffe und sowas (deutschsprachig). Auch kann man sich dort Infos und Tips über das Riff einholen oder in Fischbestimmungsbüchern nachlesen......

Beim Cottage gibt es auch einen Pool (wers brauch...) sowie den Spa Bereich.
Tauchschulen gibt es zwei auf der Insel.
Es gibt so eine Art Gärtnerei(Baumschule?!) sowie eine riesen offene Voliere mit versch. Vögeln (vorallem Wellensittiche)...sehr interressant....
Es gibt also einiges zu sehen auf dieser Insel und uns wurde auch nie langweilig! Ansonsten kann man sich bei der Reiseleitung über das Ausflugprogramm aufkklären lassen. Wir haben über die Tui einen zweitages Trip nach Kandolhudhoo gebucht:

Kandolhudhoo (Ari Atoll)

Anreise mit dem Speedboot von Kuramathi ca. 40 min.
Wir wurden super nett mit einem leckeren Sorbet sowie Erfrischungstuch empfangen. Danach gab es eine Inselführung. Die Insel ist ser klein ca. 150x150 m. Es gibt ein paar Palmen und alles ist nett und sehr grün angelegt....suuuuper sauber sehr gepflegte Insel. Komplett weicher weißer strahlender Sand (auch im Restaurant/Bar) überall. Die Insel kann am Strand umrundet werden in ca. 5 min. Da es nur 18 Bungalows auf der Insel gibt, herrscht hier natürlich extrem viel Ruhe. Wir hatten einen Standart Bungalow gebucht. Dieser war einfach klasse! Einzelbungi mit Palmendach, großer Terasse! Innen sehr luxoriös mit Himmelbett Fernseher (Flachbildschirm), Musikanlage, Kaffeezubereiter (Cappu/Tee u.v.m.) Kühlschrank mit Minibar. Natürlich auch Klimaanlage(Temperatur konnte verstellt werden!) und Ventilator. Bad (relativ neuwertig die Einrichtung) mit Zugang zur Außendusche.....suuuper klasse!
Wir bekamen eine geführte Schnorcheltour (Tauchschule dort deutschsprachig und super nett). Das Riff dort ist der absolute Wahnsinn!!! Alles super gut erhalten. Versch. Korrallen, prächtige Farben und sooo viele Arten.....und....ich sag nur Fischsuppe! Wir haben dort fast alles gesehen was man so sehen kann auf den Malediven.....bei jeder Schnorcheltour viele Schildkröten und sogar mehrfach nen Adlerrochen...total genial!
Kaum Strömung und super einfacher Zugang zum Riff! Sehr sehr sehr empfehlenswert! Auch zum baden und schwimmen ist diese Insel gut geeignet. Keine Steine/Korallenschutt im Wasser!

Mittagessen(ala Carte) auf der Insel war weltklasse! Top Service.....kanns mir besser gar net vorstellen!
Nachmittags hatten wir eine Spa Anwendung...himmlisch gut!...Dann gabs noch ein Entspannungsbad zu zweit in einer riesigen Wanne....dazu gabs versch.Früchte und ne Flasche Schaumwein...suuuper! Der Spa Bereich ist einfach klasse...es gibt Behandlungsräume mit Blick aufs Meer sowie eine Relax Zone die von den Gästen jeden Tag kostenfrei genutzt werden kann.....halt ein Areal welches allein/zu zweit genutzt werden kann um einfach mal abzuschalten...mit bequemen Liegen....Sauna....Dampfbad...kleiner Kaltwasser sowie Warmwasserpool.

Abends dann Candle Light Dinner am Strand (Buffet)....seeehr seeehr lecker. Super Ambiente.....am nächsten Morgen dann Frühstück ans Bett (das Essen musste man am Vorabend zusammenstellen) inkl. einer Flasche Champagner....top....mittags dann nochmal das gute Essen sowie den erstklasigen Service genossen.....die letzte Schnorcheltour sowie Inselerkundung...und dann gings gegen abend wieder zurück nach Kuramathi! Dieser Ausflug war zu 100% gelungen!!!!Suuper Insel.....für einen kompletten Urlaub (gar mehr als eine Woche) würden wir diese Insel aber nicht buchen, da dort sehr schnell die Langeweile aufkommt....null Abwechslung...nur eine Bar/Restaurant......aber jeder hat ja seine eigenen Vorstellungen von Urlaub! Auf jeden Fall ist Kandolhudhoo eine Trauminsel mit Traumstrand und erstklassigem Riff!

Ach so, das Wetter war übrigens während unseren gesamten Aufenthaltes hervorragend. Kein Regen und meist kaum ein Wölkchen zu sehen am Himmel....also viel Glück gehabt während der "Regenzeit".
Ich könnt so viel schreiben aber irgendwann muss ich ja auch mal zum Ende kommen.

Fazit: Wir waren 9 Tage auf Kuramathi +2 auf Kandolhudhoo und es war eine super Kombi und ein erholsamer zu 100% gelungener Urlaub. Unsere Erwartungen wurden gerade in Bezug auf Kuramathi mehr als nur übertroffen.....es war mit Abstand der beste Urlaub den ich bisher je erlebt habe! Ich kann nicht so ganz verstehen warum diese Insel so wenig empfohlen wird. Ich finde das das Maledivenfeeling nicht nur anhand der Größe einer Insel festgemacht werden kann (ist meine Meinung)... Mir persönlich hat dieser Urlaub z.B. besser gefallen als der auf Reethi Beach(war aber auch klasse) vorallem auch in Bezug auf das Riff (schnorcheln war unsere Hauptbeschäftigung Ja )
THE END winken 2
19.08.2008 10:24 Happy ist offline E-Mail an Happy senden Beiträge von Happy suchen Nehmen Sie Happy in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 83 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Kuramathi » Kuramathi 2008-08-19 - Reisebericht von Happy

Powered by Burning Board © 2003-2018 WoltLab GbR


Offenlegung nach dem Medien-Gesetz: Dieses Forum dient ausschließlich zum privaten, nichtkommerziellen Informationsaustausch der Benutzer über die Malediven
Dieses Forum verwendet Cookies, denn einige Funktionen sind ohne Cookies nicht möglich, aber es werden keinerlei Daten weitergegeben!
Forum-Eigentümer: Gerhard Geyer, A 1220 Wien - www.malediven.at www.maldives.at www.maldive.at

Free counters!

für mehr Details auf die kleine Grafik klicken