Das Malediven Forum mit Protect the Maldives Forum und Schnorchel Forum
MALEDIVEN FORUM  und  PROTECT THE MALDIVES FORUM
alle Malediven-Resorts im Vergleich ... Urlaubskalender von malediven.at Malediven Portal in Deutscher Sprache Maldives Portal in English language Portale Maldive in lingua italiano i Italiani Maldives Forum NON SOLO MALDIVE das Mare Mundi Forum Kalender Wetter auf den Malediven - Weather in the Maldives Homepage of the reg. org. Protect the Maldives 
follow us on facebook write us on twitter visit me on Youtube Registrierung Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Videos von Malediven-Inseln Protect the Maldives Brochure as Digital-books TV Tipps Daily Maldivian News

Dienstag, 23. Oktober 2018 105.596.295 Zugriffe seit Samstag, 15. November 2003
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 83 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Reethi Beach » Reethi Beach 2007-12-09 - Reisebericht von efg2000 » Hallo Gast [Anmelden] [Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Reethi Beach 2007-12-09 - Reisebericht von efg2000  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
efg2000 efg2000 ist männlich
Gruenschnabel


Dabei seit: 05.01.2008
Beiträge: 3
Herkunft: Österreich

Text Reethi Beach 2007-12-09 - Reisebericht von efg2000 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Reisebericht Reethi Beach Resort – erster Maledivenurlaub
Reisezeit 25.11.2007 – 09.12.2007

Unseren ersten Maledivenurlaub buchten wir aufgrund der verschiedenen, interessanten und ausführlichen Berichte nach Reethi Beach. Eigentlich wollten wir Filitheyo buchen, aber nachdem wir sehr kurzfristig den Urlaub geplant haben und erst im September zum Buchen kamen war Filitheyo für unseren Reisezeitraum ausgebucht. Somit buchten wir über www.maldivian.com Reehti Beach. Die Abwicklung mit maldivian war sehr einfach und hat reibungslos funktioniert.

Mit der LTU direkt von München nach Male (Nachtflug) war bis auf 40 Minuten Verspätung ein sehr angenehmer Flug. Diese Verspätung hatten wir auch in Male und somit waren auch die Abflugzeiten der Wasserflugzeuge mit Verspätungen versehen. Aber nach einer Stunde Wartezeit war auch unser Flieger startklar und die ersten paradiesischen Urlaubsgefühle kamen bei perfekten Bedingungen, beim Überfliegen der vielen Inseln auf.

Kurzer Transport zur Insel und ab in die Rezeption wo wir nach 15-stündiger Anreise einen Begrüßungsdrink, die ersten Informationen bezüglich AI und den Zimmern erhielten. Zum Thema Bungalowreservierungen hatten wir auch die verschiedensten Statements gelesen und deswegen haben wir Abstand davon gelassen. Ob Glück oder Zufall wir bekamen Bungalow 164 und wir waren mit dieser Zuteilung mehr als zufrieden. Ich würde diesen Bungalow wieder haben wollen, denn dieser Strandabschnitt ist zwar nicht so breit wir bei den Bungalows 101-140 aber dafür ist bei 164 für Ruhe garantiert und die Einsstiegsstelle zum Schnorcheln ist auch gleich in der Nähe.

Bungalows:
Der Standardbungalow war gepflegt und für uns vollkommen ausreichend. Das offene Bad kannten wir vorher noch nicht ist aber ein absoluter Traum. Die Klimaanlage funktionierte hervorragend, jedoch in der Nacht ausgeschaltet, weil wir uns einerseits nicht verkühlen wollten und andererseits war sie auch merkbar hörbar. Der Kühlschrank von der Minibar war auch sehr laut und nach einer Nacht ausgeschaltet. Diese Kleinigkeiten waren also rasch beseitigt und einem perfekten Urlaub im Paradies stand nichts mehr im Wege. Einziger Kritikpunkt ist die Ablagefläche im Schrank, die sehr klein ist.
Hin und wieder kamen ein paar Ameisen ins Zimmer die jedoch keinen Menschen etwas zu Leide tun!
Ach ja die Matratzen sind sehr hart und daher gewöhnungsbedürftig!

Essen:
Über das Essen waren wir uns nicht ganz einig. Gleich vorweg das Essen war gut. Meiner Frau hat es sehr geschmeckt. Jedoch im Vergleich zu unserem letzten Urlaub Hilton Mauritius war ich in Bezug auf Auswahl und Qualität etwas enttäuscht. Aber die Geschmäcker sind halt überall verschieden. Geschmacklich war es oft indisch angehaucht, was ich persönlich klasse fand. Dass sich die Themenabende wöchentlich wiederholten störte uns absolut nicht. Gut, an die Geschwindigkeit unseres Kellners mussten wir uns erst gewöhnen.
Wir hatten AI gebucht und würden es wieder tun. Obwohl wir wahrscheinlich bei HP auf die gleichen Kosten kommen würden ist es viel angenehmer bei AI, weil man nicht immer rechnen muss. Die Auswahl bei den Getränken und Cocktails war für uns vollkommen ausreichend.

Schnorcheln:
Wie gesagt, es war unser erster Maledivenurlaub und wir hatten wenig Vorstellungen was da auf uns zu kommen würde. Bereits am Strand von der ersten Fischen begrüßt, steigerte sich das bis zur Riffkante in eine Artenvielfalt, dass wir fassungslos und reizüberflutet auf dem Wasser lagen und aus dem Glotzen nicht mehr raus kam. Wir sahen eine Schildkröte, die wir danach leider nicht wieder gesehen haben. Ansonsten freuten wir uns am Hausriff über Drückerfische, Tintenfische, Barsche, Kofferfische, einen Feuerfisch, Rochen, Haie, Muränen, Anemonenfische usw. Unsere Nachbarn waren alle schon maledivenerfahren und schwärmten von diesem gigantischen Riff und beteuerten, dass sie so einen Fischreichtum vorher noch nicht gesehen haben. Auch beim Tauchen sah man nicht so viele Fisch wie am Riff.

Wetter:
Die erste Woche war traumhaft. Nur in der ersten Nacht gab es heftigen Regen. Leider drehte am Ende der ersten Woche der Wind und am 8. Tag regnete sehr stark. Aber das störte nicht, da wir uns bei 27° in Shorts auch bei Regen entspannen konnten. Leider war das Meer an den kommenden Tagen etwas unruhiger und leider auch trüber, was den Schnorchelspaß beeinträchtigte.

Abreise:
Es hatte unser Wassertaxi einen Defekt und so mussten wir eine Stunde auf das nächste Wasserflugzeug warten, was das einchecken etwas hektisch machte. Für Duty free blieb auch nur noch 20 min Zeit, was allerdings für uns ausreichend war. Der Heimflug verlief ruhig und wir kamen pünktlich in München an.

Fazit:
RBR hat uns sehr gut gefallen. Es war unser schönster Urlaub den wir bisher gemacht haben! Es waren 14 Tage im Paradies und der Erholungsfaktor ist enorm. Uns hat das Maledivenfieber erwischt und wir planen unseren nächsten Urlaub wieder auf die Malediven! 14 Tage Barfuß im Sand ist einfach toll und unvergesslich genauso wie das fischreiche Riff.
05.01.2008 22:34 efg2000 ist offline E-Mail an efg2000 senden Beiträge von efg2000 suchen Nehmen Sie efg2000 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 83 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Reethi Beach » Reethi Beach 2007-12-09 - Reisebericht von efg2000

Powered by Burning Board © 2003-2018 WoltLab GbR


Offenlegung nach dem Medien-Gesetz: Dieses Forum dient ausschließlich zum privaten, nichtkommerziellen Informationsaustausch der Benutzer über die Malediven
Forum-Eigentümer: Gerhard Geyer, A 1220 Wien - www.malediven.at www.maldives.at www.maldive.at

Free counters!

für mehr Details auf die kleine Grafik klicken