Das Malediven Forum mit Protect the Maldives Forum und Schnorchel Forum
MALEDIVEN FORUM  und  PROTECT THE MALDIVES FORUM
alle Malediven-Resorts im Vergleich ... Urlaubskalender von malediven.at Malediven Portal in Deutscher Sprache Maldives Portal in English language Portale Maldive in lingua italiano i Italiani Maldives Forum NON SOLO MALDIVE das Mare Mundi Forum Kalender Wetter auf den Malediven - Weather in the Maldives Homepage of the reg. org. Protect the Maldives 
follow us on facebook write us on twitter visit me on Youtube Registrierung Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Videos von Malediven-Inseln Protect the Maldives Brochure as Digital-books TV Tipps Daily Maldivian News

Dienstag, 18. Dezember 2018 106.466.307 Zugriffe seit Samstag, 15. November 2003
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 83 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Vadhoo » Vadhoo 2007-09-15 - Reisebericht von Parrotfish » Hallo Gast [Anmelden] [Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Vadhoo 2007-09-15 - Reisebericht von Parrotfish  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Parrotfish
gelöschter User!
Text Vadhoo 2007-09-15 - Reisebericht von Parrotfish Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Reisebericht Vadoo vom 08.09. – 15.09

Nach 3 tägigem Aufenthalt in Dubai sind wir am späten Vormittag in Male gelandet. Von 41° auf nur mehr 28° und Regen. Die Zollabwicklung ging recht rasch voran, Koffer waren auch schon da, nur mehr durch die Kofferkontrolle und raus zum Boot. Die Fahrt war recht lustig da ein hoher Wellengang war und wäre nichts für einen schwachen Magen gewesen. Ich hab nicht auf die Uhr gesehen, aber ich denke wir sind nicht länger als 20 Minuten mit dem Speedboot unterwegs gewesen. Dann zur Rezeption und einchecken. Zur großen Freude bekamen wir Bungi 114 wie schon vorher per Email gewünscht. Meiner Meinung der beste auf der Insel da man rechts keinen Nachbarn hat und eine Lücke durchs Gebüsch zum Strand. Sonst ist überall Urwald vor den Zimmern und man hat nirgends direkte sicht aufs Meer. Mich persönlich stört das überhaupt nicht da man den ganzen Tag Schatten hat. Pro Bungi gibt’s 2 Holzliegen auf der Terasse, für den Strand Plastikliegen. Handtücher bekommt man jeden Tag frische. In den Zimmern gibt’s einen Wasserkocher, Tee und Nescafe stehen gratis zur Verfügung und wird auch immer aufgefüllt. Man kann ohne weiteres das Leitungswasser dafür verwenden.
Um jetzt nicht wahllos alles durcheinender zu schreiben gehe ich einzeln auf die verschiedenen Themen ein.

Insel
Eine kleine sehr naturbelassene Insel die auf den ersten Blick vielleicht etwas ungepflegt wirkt. Auf den zweiten Blick ist es meine Lieblingsinsel geworden. Hier bekommt man richtiges Robinson Feeling.
Die Unterkünfte bestehen aus 16 Zimmern im Sunrise Flügel die in einem 2 stöckigen Gebäude untergebracht sind, 8 Beach Bungalows und 7 Wasser Villen.
Es gibt ein Restaurant, eine Bar über dem Restaurant und eine schöne runde Bar über dem Wasser.
Das Ayurveda Zentrum hab ich nicht benützt.
Da Vadoo direkt am Vadoo Kanal liegt fahren häufig Boote vorbei und es ist nie wirklich leise. Man kann aber auch nicht behaupten das es sehr laut ist. Es ist einfach ein leises Nebengeräusch. Mich störte es nie.

Bungalow
Die Bungis sind zwar schon etwas abgewohnt, dennoch aber in Ordnung. Im Kleiderschrank befindet sich ein Safe. Leider gibt es kein halboffenes Badezimmer. Das Badezimmer war eigentlich der einzige Punkt der zu bemängeln ist. Jetzt nicht weil es nicht offen ist sondern weil die Badewanne keinen Duschvorhang hatte und es dann immer ziemlich nass am Boden war. Es gibt aber schlimmerers. Wie schon oben geschrieben gibt es einen Wasserkocher mit Tee und Kaffee der immer aufgefüllt wurde.

Restaurant
Das Essen ist wirklich sehr gut, bekommt aber von mir den Minuspunkt das es nicht immer nur vom Buffet war. Es wurde abwechselnd auch ein Menü serviert. Vorspeisen (Salate) und Dessert gab es in Buffetform. Jeden Tag Mittags und Abends eine andere Suppe die noch etwas Salz vertrug.
Ich bemängle die Menüform deswegen da ich mehr Beilagen und Gemüse Esser bin als das ich große Portionen an Fleisch oder Fisch bekomme. Fleisch sowieso selten.
Gut geschmeckt hat es jedoch immer.
Die Essenszeiten sind:
Frühstück: 07.00 – 09.30
Mittag: 12.30 – 14.00
Abend: 19.30 – 21.30? (Da bin ich nicht ganz sicher)

Bar
Die Terassenbar die oberhalb des Restaurants ist haben wir nie besucht. Täglich aber die Big Hat Bar über dem Wasser. Vom Kaffee war ich nicht wirklich begeistert, bin diesbezüglich aber auch sehr heikel (Nescafe am Zimmer hab ich auch nicht getrunken) Um so besser sind aber die frisch gepressten Säfte.
Getränkepreise: (Stand September 2007) Preise in US$
1,5 l Wasser: 4,18
Softdrinks: 2,20
Cappucino oder Cafe Latte: 3,52
Frisch gepressete Säfte: 3,30
Alkohol sowie Cocktails haben wir nicht konsumiert.

Personal
Das gesamte Personal der Insel sehr freundlich und bemüht.

Tiere
Es leben auf der Insel 2 Graureiher und einige Wasserhühner. Diese Tiere haben allein schon Unterhaltungswert da sie ausgiebig betteln können. Die Reiher haben eine sehr lange Ausdauer vor dem Bungalow zu stehen und zu warten ob nicht irgendwas für sie runterfällt obwohl wir dort gar nichts gegessen haben. Ich gehe mal davon aus das die Vorbewohner dieses Bungis dort immer gefüttert haben denn anders kann ich es mir nicht erklären warum er immer bei uns stand, zumindest die ersten drei Tage. Später wurden die Besuche seltener. Die Hennen waren sogar so frech das eine von ihnen in den Bungi reinspazierte während die andere unsere Schnorchelausrüstung inspizierte. Beim Mittagessen im Restaurant waren sowieso immer fast alle anwesend.
Es ist auf der einen Seite zwar recht amüsant ihnen zuzusehen, jedoch finde ich es absolut nicht in Ordnung das die Tiere ständig gefüttert werden und das auch noch mit Brot was ihnen sicher nicht gut bekommt und schon gar nicht ihre natürliche Nahrung ist. Ich muß zugeben bei den Hühnern konnte ich auch nicht widerstehen mal was zu geben, aber das war dann nur ein Stückchen Gemüse oder Salat.
Wenn die Reiher zu aufdringlich wurden bekamen sie von den Kellnern ein großes Stück Brot zugeworfen und dann war Ruhe.
Gefüttert werden auch die Fische, von den Gästen wie auch von den Angestellten und natürlich wieder nur mit Brot L
Flughunde hatten wir außer einen keine gesehen. Sonst lebt das übliche Maledivengetier wie Geckos, Schönechsen, Einsiedlerkrebse und Krabben auf der Insel.

Hausriff
Nun wohl zum wichtigsten dem Hausriff. Ich kann nur vom Schnorcheln berichten da ich nicht tauche.
Das Hausriff von Vadoo ist nicht wirklich spektakulär aber auch nicht schlecht. Die Strömung war zu unserer Zeit immer schwach also lies es sich auch problemlos gegen die Strömung schnorcheln. Es ist sehr Fischreich aber wir sahen nie Großfisch. Die Sicht immer schlecht und milchig. Der Korallenwachstum kommt nur langsam wieder zum Vorschein, zumindest auf der Seite links neben der Tauchbasis. Rechts davon ein Stück vor der Big Hat Bar gibt’s einen kleinen Korallengarten.

Gäste
Der Großteil der Gäste kommt aus Japan. Aber auch Deutsche, Schweizer, Briten, Italiener und natürlich wir Österreicher.

Fazit
Eine ruhige erholsame Woche auf schöner Insel mit leider weniger gutem Hausriff. Aber das gute Hausriff kam dann ja mit der zweiten Insel unseres Urlaubes, nämlich Eriyadu. Da war es dann genau umgekehrt ………..

Liebe Grüße
Renate

PS: Mit Bildern wirds noch einige Zeit dauern da ich auch meine Website verändern möchte und dann mache ich alles in einem.
Und UW Bilder gibts sowieso keine besonderen da Alex gleich am ersten Tag seine Kamera geflutet hat und dann nur mehr meine alte Canon zur Verfügung Nein

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Parrotfish am 24.09.2007 19:39.

24.09.2007 19:19
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 83 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Vadhoo » Vadhoo 2007-09-15 - Reisebericht von Parrotfish

Powered by Burning Board © 2003-2018 WoltLab GbR


Offenlegung nach dem Medien-Gesetz: Dieses Forum dient ausschließlich zum privaten, nichtkommerziellen Informationsaustausch der Benutzer über die Malediven
Dieses Forum verwendet Cookies, denn einige Funktionen sind ohne Cookies nicht möglich, aber es werden keinerlei Daten weitergegeben!
Forum-Eigentümer: Gerhard Geyer, A 1220 Wien - www.malediven.at www.maldives.at www.maldive.at

Free counters!

für mehr Details auf die kleine Grafik klicken