Das Malediven Forum mit Protect the Maldives Forum und Schnorchel Forum
MALEDIVEN FORUM  und  PROTECT THE MALDIVES FORUM
alle Malediven-Resorts im Vergleich ... Urlaubskalender von malediven.at Malediven Portal in Deutscher Sprache Maldives Portal in English language Portale Maldive in lingua italiano i Italiani Maldives Forum NON SOLO MALDIVE das Mare Mundi Forum Kalender Wetter auf den Malediven - Weather in the Maldives Homepage of the reg. org. Protect the Maldives 
follow us on facebook write us on twitter visit me on Youtube Registrierung Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Videos von Malediven-Inseln Protect the Maldives Brochure as Digital-books TV Tipps Daily Maldivian News

Dienstag, 11. Dezember 2018 106.370.312 Zugriffe seit Samstag, 15. November 2003
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 83 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Fihalhohi » Fihalhohi 2006-07-11 - Reisebericht von Tauchalex » Hallo Gast [Anmelden] [Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Fihalhohi 2006-07-11 - Reisebericht von Tauchalex 1 Bewertungen - Durchschnitt: 9,001 Bewertungen - Durchschnitt: 9,001 Bewertungen - Durchschnitt: 9,001 Bewertungen - Durchschnitt: 9,00  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
tauchalex tauchalex ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-505.jpg

Dabei seit: 19.08.2005
Beiträge: 46
Herkunft: süddeutschland

Text Fihalhohi 2006-07-11 - Reisebericht von Tauchalex Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So wir sind wieder da, anbei ein kleiner Bericht -Fihalhohi 2006

Hotel
Standartbungis auf der Nordseite liegen am schönen breiten Sandstrand (gut zu sehen in Google Earth), die Doppelstockbungis sind etwas geräumiger und an allen vier Inselseiten verteilt, die Wasserbungis sind an der Westseite angeordnet, die Südseite hat nur wenig oder gar keinen Sandstrand, also nicht so schön, der Palmenbewuchs ist super auch die ein oder andere Seilschaukel wurde aufgehängt. Die Insel ist immer schön aufgeräumt und gepflegt, im vergleich mit andren Inseln gibt es wenig Mücken.
Leider ist die Insel für mein Geschmack total verbaut, es sind mehr Bungis und Touris auf der Insel wie sie verträgt, wir waren in der Nebensaison dort da ging es mit der Touribelegung aber wehe die Insel ist ausgebucht – wär nix für mich.
Da in den letzten Wochen sehr günstige Angebote aufgetaucht sind litt nach meinem dafürhalten die Qualität der Miturlauber etwas, da musste man schon das ein oder andere erdulden was man sonst nur von überfüllten Balearenstränden kennt, die Italienischen Inselhüpfer Donnerstags sind die Plage schlechthin, laut, rudelbildent und etwas unverschämt was die Entwendung der Liegen angeht, na ja nach drei Stunden sind sie wieder weg.
Es gibt wohl Ausflüge unterschiedlicher Art, war aber nix für uns.
Es wir HP oder VP angeboten, die Getränke sind immer extra zu bezahlen, Wasser 3$, Softdrink 2,50$, Bier 3$, Longdrink 4-8$, also recht moderat.
Beim Willkommensbriefing wird einem gleich mitgeteilt dass es wünschenswert wäre wenn man 10 $ Trinkgeld je für den Kellner und den Roomboy – pro Woche, ist ja OK aber der Hinweis kann auch etwas diplomatischer kommen.

Lage
Der Transfer vom Flughaben dauert ca 50 Minuten mit dem Speedboot

Service
Es wird alles zufrieden stellend erledigt, die Servicekräfte sind freundlich und aufgeschlossen, wenn man seine Ruhe haben will suchen sie nicht krampfhaft Kontakt nur weil ein Manager meint die Deutschen wollen immer unterhalten werden.

Gastronomie
Essen ist OK es gibt immer Buffet mit wechselnden Themen, find ich allerdings albern wenn die Kellner z.B. in Strohhüten, Jeans und Karohemd den US Farmer mimen, ect.
Wir hatten HP, mittags geht eh kaum mehr als Salat, VP lohnt meiner Meinung nach nicht,
Die Bar ist gut und bequem eingerichtet, die kleine Bar an der Westseite haben wir nie besucht, viel zu stressig dort hinzulatschen.
Preise wie oben bereits erwähnt sind moderat.

Sport Unterhaltung
Animation beschränkt sich auf Krabbenrennen, Bingo ect. also recht easy, aber selbst dass haben wir gemieden, wir hatte unsere Ruhe.
Die Tauchbasis ist ordentlich und gut bestückt wenn man etwas ausleihen möchte, wir haben unser eigens Material dabei, die Tauchbote sind gut ausgerüstet mit Notfallkoffer und Ersatzausrüstung, das übliche eben. Ob man die immer super –klasse – ok Stimmung braucht und das obligatorische Klatschen nach dem anlegen am Steg muss man für sich selber entscheiden.
Sicherheit wird groß geschrieben und Regelüberschreitungen nicht geduldet (von den Gästen)
Diplomatie wird bei der ein oder andern Persönlichkeit eher klein geschrieben bei Anmerkungen o.ä., aber auch das ist selber herauszufinden. 3 $ für Nitrox müsste nicht sein ist aber halt die Regel an der Basis.

Tauchen
Abläufe und Strukturierung während einer Bootsausfahrt haben mir pers. nicht zugesagt.
Tauchplätze gibt es gute –sehr gute (und ein oder zwei mittelprächtige), die Sicht - ne Laune der Natur eben. Am Hausriff kann man teils super Makroaufnahmen schießen und sich viel Zeit lassen, 142 Minuten war das längste 102 Minuten das kürzeste was wir am Hausriff hingelegt haben, der stationäre sich immer drehende Fischschwarm am Nordriff ist immer wieder gut, Mobula, Napoleon, Oktopus, Schildkröte ist auch da und eben viel kleines, z.B. Seenadelsalat.

Zimmer
Die Standartbungis werden immer ohne Klima angeboten obwohl eine vorhanden ist, will man die betreiben sind 10 $ pro Tag fällig, das ist schon happig. Wenn man die Klima nicht einschaltet bildet sich sehr rasch ein feuchtes Klima, lüften ist fast nicht möglich weil es keine Durchzugsmöglichkeit gibt, es richt dann gleich muffig und schimmlig, unseren Nachbarn sind die Heimreiseklamotten angeschimmelt, wir hatten die Klima an auf niedrigster Stufe –ist dann nicht sehr kühl aber die Luft ist trocken, es müffelt nicht und die Klamotten trockenen gut. Sie sind zweckmäßig eingerichtet und werden zweimal täglich ordentlich geputzt.
Die Doppelstockbungis sind etwas größer und die Klima incl.
Wasserbungis find ich pers. nicht reizvoll.

Tipps & Empfehlung
Aufgrund der günstigen Angebote kann es vorkommen das man nicht die typischen Maledivenurlauber vorfindet, für ein paar hundert Euro mehr gibt es ruhigere Inseln, in der Nebensaison geht es aber, in der Hauptsaison wäre das nix für mich.
Sachen wie Sonnencreme und Pflegemittel sind vor Ort sehr teuer, also von zu Hause mitbringen, HP ist meiner Meinung nach ausreichend, ein Wasserkocher und etwas Pulvercappuccino, ein paar Wasserbrausetabletten und ein bisschen Süßigkeiten von zu Hausen mitbringen versüßt die ganze Sache noch etwas. Strandschuhe oder Tauchschuhe sind zu empfehlen wenn man ins Wasser geht, es gibt nicht nur Sand.
11.07.2006 12:56 tauchalex ist offline E-Mail an tauchalex senden Beiträge von tauchalex suchen Nehmen Sie tauchalex in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 83 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Fihalhohi » Fihalhohi 2006-07-11 - Reisebericht von Tauchalex

Powered by Burning Board © 2003-2018 WoltLab GbR


Offenlegung nach dem Medien-Gesetz: Dieses Forum dient ausschließlich zum privaten, nichtkommerziellen Informationsaustausch der Benutzer über die Malediven
Dieses Forum verwendet Cookies, denn einige Funktionen sind ohne Cookies nicht möglich, aber es werden keinerlei Daten weitergegeben!
Forum-Eigentümer: Gerhard Geyer, A 1220 Wien - www.malediven.at www.maldives.at www.maldive.at

Free counters!

für mehr Details auf die kleine Grafik klicken