Das Malediven Forum mit Protect the Maldives Forum und Schnorchel Forum
MALEDIVEN FORUM  und  PROTECT THE MALDIVES FORUM
alle Malediven-Resorts im Vergleich ... Urlaubskalender von malediven.at Malediven Portal in Deutscher Sprache Maldives Portal in English language Portale Maldive in lingua italiano i Italiani Maldives Forum NON SOLO MALDIVE das Mare Mundi Forum Kalender Wetter auf den Malediven - Weather in the Maldives Homepage of the reg. org. Protect the Maldives 
follow us on facebook write us on twitter visit me on Youtube Registrierung Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Videos von Malediven-Inseln Protect the Maldives Brochure as Digital-books TV Tipps Daily Maldivian News

Dienstag, 17. Oktober 2017 98.168.305 Zugriffe seit Samstag, 15. November 2003
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 80 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Eriyadhu » Eriyadhu 2006-01-19 - Reisebericht von Nicole+Marco » Hallo Gast [Anmelden] [Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Eriyadhu 2006-01-19 - Reisebericht von Nicole+Marco  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Nicole+Marco Nicole+Marco ist weiblich
Jungspund


Dabei seit: 10.11.2005
Beiträge: 21
Herkunft: Schweiz

Text Eriyadhu 2006-01-19 - Reisebericht von Nicole+Marco Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Reisebericht von Nicole +Marco
Eriyadu Januar 2006

Wir sind am 4. Januar 06 von Basel via Frankfurt(1 std. Aufenthalt, rennen und doch noch Flieger gekriegt) nach Male geflogen. In Male angekommen wurden wir sehr nett begrüsst und warteten im Cafe ca. 20 min. bis alle Leute versammelt waren danach sind wir 45 min mit dem Speedboot nach Eriyadu gebracht worden.

Nach der Begrüssung konnten wir den Bungi Nr.107 beziehen, und der hat uns nicht gerade vom Hocker gerissen. Wir als Nichttaucher. Es war drückend heiss, kein Wind da es viel Gestrüpp hat und zum Strand hätten wir die Machette mitnehmen sollen.

Wir haben dann Reklamiert was auch sehr nett aufgenommen wurde und am nächsten Tag konnten wir in den Bungi Nr.124 umziehen. Ein Traumbungi frisch renoviert mit schönem neuen Badezimmer(mit den obligatorischen Ameisen) und meinen Geckos auf der Terasse. Auch alles andere wirkte sehr schön und neuer als im alten Bungi. Wir hatten also jetzt der Strand direkt vor der Nase, Liegen mit Auflagematten und doch Palmen die für Kühlung sorgten. Einfach Traumhaft!!!!

Bungi 101-108 haben keinen Strand, dafür viel Gestrüpp und Mücken die jeden Montag bekämpft werden. Bungi 109 ist ein Einzelbungi. Wer die Sandbank sucht, die gibt es nicht mehr das ist jetzt der Strand vor den Bungis 111-130 da der Tsunami alles weggespült hat. ab Bungi 134 hört man das leise surren der Stromgeneratoren und die doppelstöckigen Bungis liegen direkt neben dem Restaurant .Bungis sind sehr ringhöhrig. Das Restaurant ist sehr schön und mit Sandboden so dass wir 2 Wochen nur barfuss gelaufen sind. Das Essen war super in Buffetform wo sicher jeder etwas finden konnte,(Fischcurry mjammm) das Dessertbuffet war klein aber umso leckerer. Das Personal ist sehr, sehr freundlich und zuvorkommend.

Wir haben uns ein Schnorchelausrüstung gemietet( 8$ pro Tag und Person oder 40$ für 1 Woche und Person) und von da an waren wir fast nur noch im Wasser ,wir haben einen Rochen, Schildkröte, jede menge wunderschöne Fische eine Moräne, Weissspitzenriffhai (ca. 1.20m) gesehen .wir haben gehört das jemand im Aussenriff einen Manta gesehen hat.

Auch beim Nachtfischen waren wir, was Spass gemacht hat, nur leider haben wir nichts gefangen, die anderen haben WhiteSnapper und einen Riffhai an Land gezogen

Das Wetter war gut und es gab 1 Tag Regen weil sich der Monsun gedreht hat und von da an konnten wir die wunderschönsten Sonnenauf- und Untergänge bewundern. Immer nach Vollmond besser, als vor dem Vollmond.

Die Bar ist super schön mit Terasse wo man so richtig relaxen konnte(wenn nicht gerade Bum-Bummusik lief) einfach eine CD mitnehmen und dem Barman in die Finger drücken.Die Preise halten sich im Rahmen 1.5 l Wasser 3$, Bier 3$, Drink 6-8$

Unbedingt genügend Sonnenschutzmittel mitnehmen sind sehr teuer 24$

Der Strand ist Traumhaft schön, nur der rostige im Sandvergrabene Farbeimer hat uns doch gestört.(Abfallentsorgung auf Maledivisch) ansonsten kann man sich wirklich nicht beklagen. Die ganze Insel ist sehr sauber und sie geben sich wirklich viel Mühe mit dem Unterhalt .

Es hatte viele Deutsche, Österreicher ( liebe Grüsse nach Wien zu Jörg und Etta) Chinesen und Schweizer wie Martin,Anita und Didi mi denen wir schöne Abende verbringen durften und die wir sicher bald sehen werden zwecks Fotoaustausch. War schön Euch kennenzulernen.

Das Fazit ist: wir kommen wieder!!!!! aber das nächste mal für 3 wochen!!!!!! Wir haben Ruhe und Erholung gesucht und auf Eriyadu gefunden. Alles in allem ein Traum der für Uns wahrgeworden ist.

Wir sind zu zweit gegangen und zu dritt nach Hause gekommen!!!! Wir können Eriyadu sehr empfehlen wenn man kein Pool, Animation, Bananenboote, Schickimicki und jeden Abend Disco sucht. Auch für alleinreisende sehr zu empfehlen da man doch sehr schnell Anschluss findet.

Nicole+Marco
30.01.2006 21:19 Nicole+Marco ist offline E-Mail an Nicole+Marco senden Beiträge von Nicole+Marco suchen Nehmen Sie Nicole+Marco in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 80 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Eriyadhu » Eriyadhu 2006-01-19 - Reisebericht von Nicole+Marco

Powered by Burning Board © 2003-2015 WoltLab GbR


Offenlegung nach dem Medien-Gesetz: Dieses Forum dient ausschließlich zum privaten, nichtkommerziellen Informationsaustausch der Benutzer über die Malediven
Forum-Eigentümer: Gerhard Geyer, A 1220 Wien - www.malediven.at www.maldives.at www.maldive.at
Free counters!