Das Malediven Forum mit Protect the Maldives Forum und Schnorchel Forum
MALEDIVEN FORUM  und  PROTECT THE MALDIVES FORUM
alle Malediven-Resorts im Vergleich ... Urlaubskalender von malediven.at Malediven Portal in Deutscher Sprache Maldives Portal in English language Portale Maldive in lingua italiano i Italiani Maldives Forum NON SOLO MALDIVE das Mare Mundi Forum Kalender Wetter auf den Malediven - Weather in the Maldives Homepage of the reg. org. Protect the Maldives 
follow us on facebook write us on twitter visit me on Youtube Registrierung Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Videos von Malediven-Inseln Protect the Maldives Brochure as Digital-books TV Tipps Daily Maldivian News

Mittwoch, 21. Februar 2018 100.973.969 Zugriffe seit Samstag, 15. November 2003
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 81 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Bolifushi » Bolifushi 2005-12-05 - Reisebericht von tommy_bernhsn » Hallo Gast [Anmelden] [Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Bolifushi 2005-12-05 - Reisebericht von tommy_bernhsn 1 Bewertungen - Durchschnitt: 9,001 Bewertungen - Durchschnitt: 9,001 Bewertungen - Durchschnitt: 9,001 Bewertungen - Durchschnitt: 9,00  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
tommy_bernhsn tommy_bernhsn ist männlich
Eroberer


Dabei seit: 13.11.2005
Beiträge: 76
Herkunft: Stuttgart

Text Bolifushi 2005-12-05 - Reisebericht von tommy_bernhsn Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,
nun will ich doch meine grenzenlose Faulheit mal überwinden und einen kurzuen Bericht zu Bolifushi einstellen. Also; auf gehts:

1. Buchung:
Gebucht habe ich im LTUR Shop am Stuttgarter Flughafen. Buchung, Beratung usw. liefen völlig problemlos. Da man bei LTUR gleich bar oder per ec zahlt, bekommt man auch gleich die Tickets ausgedruckt und kann sie mit heim nehmen. Somit entfällt die Warterei, ob die Tickets denn noch rechtzeitig eintreffen...

2. Flug:
Der Flug wurde von Frankfurt via Doha mit Qatar Airways durchgeführt. Flugzeug war ein etwas betagter A300. Ausgebucht. Am 24.11.05 war der erste winterliche Tag in Deutschland. Nachdem recht heftiger Schneefall einsetzte, führte dies zu 4 Stunden Verspätung, die wir an Bord verbrachten. Der Service wurde gestartet, sodass es eigentlich wie in der Luft war - aus dem 6 Stunden Flug wurde dann eben ein 10 Stunden Aufenthalt. Eigentlich ist man ja nach dieser Zeit bereits in Male. Doch wir waren grad erst in Doha gelandet. Es war morgens 11.30 Ortszeit. Der Anschlussflug nach Male war bereits um 10.00 Uhr gestartet. Mist. Na ja, Qatar quartierte uns deshalb für 1 Nacht im Rydges Hotel in Doha ein. Das Hotel war sehr angenehm, aber natürlcih wären alle bereits lieber an dem jeweiligen Ziel gewesen.

Am nächsten Morgen ging dann der Weiterflug problemlos. Wir sind planmäßig gegen 15 Uhr auf Hulule gelandet. 15.30 Uhr war ich durch den Zoll und 15.45 Uhr sass ich dann schon im Speedboot. Nach 20 min. wunderte ich mich, warum es nicht mehr mit voller Kraft weiterging und dachte schon es wäre etwas mit dem Boot. Aber einmal Rundum-Blick zeigte mir, dass wir bereits Bolifushi erreicht hatten.

3. Inselhote:l
Nach dem einchecken war ich auf mein Zimmer gespannt. Ich hatte ein Standardzimmer im doppelstöckigen Hauptgebäude gebucht. Ich war sehr überascht, als ich ein Zimmer in der oberen Etage erhalten hatte. Man hat allerdings einen wunderschönen Blick durch die Palmen auf den schneeweißen Strand und das türkise Wasser. Nachteil im Obergeschoss ist, dass man eben leider nicht direkt von der Terrasse eben mal ins Wasser kann. Vorteil aber, dass einem niemand im OG auf dem Kopf rumtrampeln kannlachen Ausgestattet sind die Zimmer mit einem Holzfussboden, Doppelbett, AC, Ventilator, Sitzgarnitur, Schreibtisch, Bad mit Dusche, überascht war ich als ich den kleinen Obstkorb mit Äpfeln und Orangen entdeckte. Einen Wasserkocher und Tee + Instant-Kaffee ist ebenfalls vorhanden. Minibar und Safe gibt es auch. Der Safe ist kostenlos.

In den Beach- und Wasserbungalows ist die Ausstattung etwas luxuriöser mit Badewanne und Fernseher. Einige der Beachbungalows in Richtung Divecenter liegen jedoch ziemlich nah am Generator. Da brummt es natürlich ständig und könnte von einigen als störend empfunden werden.

Allerdings ist mir mal aufgefallen, dass die Zimmer etwas hellhörig sind. Kann aber auch an extrem lauten Nachbarn gelegen haben. War aber nur 3 Tage. Danach waren die abgereist.

Die Insel ist nicht sehr groß. In 10 Minuten ist man einmal rundherum gelaufen.

Direkt neben dem Hauptgebäude ist der kleine Shop. Die Preise sind malediventypisch eher nicht in die Schnäppchenecke einzuordnen. Ein Handtuch für 20 $ war mir dann doch etwas zu teuer.

Das Restaurant ist direkt neben der Rezeption. Frühstück gibt es ab 8.00 (glaub ich), Mittag ab 13.00 Uhr und Abendessen ab 20.00 Uhr. Das Essen ist meiner Meinung nach richtig genial. Klar die Geschmäcker sind verschieden, aber als ich am 2. Abend gebackene Schweinekeule sah, hätts mich fast vom Stuhl gehauen. Das hätte ich in einem islamischen Land wirklich nicht erwartet. Ansonsten gibts immer Pizza, Pasta, Reis, Kartoffeln in versch. Zubereitungen: Gekocht, Bratkartoffeln, Pommes, Püree, Rösti, einige Fleisch/Fisch/Geflügelsachen. versch. Gemüse - richtig klasse fand ich den Blumenkohlauflauf, den es meiner Meinung nach täglich geben sollte!!! Ich liebte den!!

Dessertbuffett bestand aus versch. Obstsorten (Melone, Ananas, Banane, Mango) Puddings und Kuchen.

Die Kellner sind soweit ich beurteilen kann alle recht fix und superfreundlich.

Wenn das Wetter mitspielt wird 1x wöchentlich das Buffett und die Tische am Strand aufgebaut.

Getränkepreise kann ich nicht nennen, da ich all inkl. gebucht hatte.

4. Tauchen:
Die Tauchbasis steht unter italienischer Leitung. Während meines Urlaubes waren dort die TL Basilio (El Jeffe) und Shinobu und als Guides die beiden Malediver Ismail und Shaan. Alle waren sehr nett und meiner Meinung nach, wussten sie auch was sie taten. Strömungschecks wurden immer gemacht, Briefings wurden durch laminierte Tauchplatzkarten ergänzt und ausfühlrich erklärt. Es wurde auf die Wünsche der Gäste eingegangen. Wollten einige mal nach Embudu Express oder Canyon stand dies am nächsten Tag auf dem Plan. Angeboten wird Hausriff, Ausfahrt 2x täglich und 1 x wöchentlich ein daily trip (Manta Point). Ab 15 TG zahlt man 22 $ pro TG. Pro Bootsfahrt werden 10 $ berechnet. Die Preise find ich durchaus fair.

5. Rückflug:
Leider hat alles mal ein Ende und es kam nach 11 Tagen der letzte Tag. Auschecken war um 12.00 Uhr. Das fand ich etwas arg früh, da mein Rücktransfer nach Male erst 18.00 Uhr war. Nachdem ich ja den ersten Tag nicht auf Boli verbrachte, dachte ich man würde mir mit einem Late-Check out entgegenkommen. Leider ging dies nicht. Auf meine Frage, ob ich denn wenigsten vorher noch mal eine Dusche nehmen könnte, wurde dies bejaht. Ich solle dann einfach gegen 17.00 noch mal an die Rezeption kommen. Gesagt - getan; stand also um 5 wieder auf der Matte - und welchen Schlüssel bekam ich wohl?? Genau, den von meinem Zimmer, in dem noch nichts für den nächsten Gast geamcht worden war. Also da muss ich sagen, kam ich mir etwas veralbert vor. Aber ok.

Nachdem ich bei der Ankunft mein Ticket bei LTUR abgeben musste um es rückbestätigen zu lassen, konnte ich es am LTUR Schalter wieder abholen. Nur war da leider niemand! Eine halbe Stunde warten und etliche Nervenzellen weniger, erwischte ich einen der Flughafen-securities und fragte ihn mal nach dem LTUR-Angestellten. Der rannte gleich los und kam mit einem gähnenden ziemlich fertig aussehenden jungen Mann wieder, der mich mit einem "sorry for the delay" begrüsste, mir mein Ticket gab und gleich wieder einzuschlafen drohte. Na ja, nun war es schon recht spät und ich war der EINZIGE in der Abflughalle. Also checkte ich gschwind ein und vergass natürlich prompt die miles-and-more-Karte. Auf die Frage, ob der Check In das nachholen könnte meinte der Angestellte da - No problem und erfasste irgendwas - Im nachhinein hats nicht geklappt mit der Meilengutschrift - hätte man sich ja denken könnenlachen

Am Gate sassen auch nur so ca. 50 Leute und ich freute mich schon auf einen leeren Flieger (nagelneuer A330) - leider Fehlanzeige, denn die Maschine kam grad aus Colombo und hatte ca. 200 in Decken gewickelte mit Kapuzen eingedeckte, permanent hustende Ceylonesen an Bord. Maschine proppevoll. Na ja, egal. Die Flugzeit nach Doha verging superschnell. Dann noch 2 Stunden mitten in der Nacht auf dem völlig überfüllten Flughafen von Doha rumgammeln, bis es endlich weiter nach Frankfurt ging. Dort kamen wir mit 30 min. verfrühung an, die ich leider dann auf dem megakalten Bahnsteig verbringen musste.

Fazit:
Bolifushi kann man bedenkenlos buchen, wenn man nicht viel Auslauf braucht und nicht allergisch gegen italienische Animation ist. Beim Flug würde ich trotz des besseren Services und des grösseren Platzangebotes bei Qatar Airways trotzdem wieder einen Direktflug von Condor oder LTU nehmen. Da entfällt das Risiko des Anschlusses und beim Zwischentopp auf dem Rückweg denkt man permanent daran wo man schon sein könnte bei einem Direktflug.

__________________
Gruss
Tom

1.6.06 - 16.6.06 - Eriyadu winken
05.01.2006 20:15 tommy_bernhsn ist offline E-Mail an tommy_bernhsn senden Beiträge von tommy_bernhsn suchen Nehmen Sie tommy_bernhsn in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 81 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Bolifushi » Bolifushi 2005-12-05 - Reisebericht von tommy_bernhsn

Powered by Burning Board © 2003-2018 WoltLab GbR


Offenlegung nach dem Medien-Gesetz: Dieses Forum dient ausschließlich zum privaten, nichtkommerziellen Informationsaustausch der Benutzer über die Malediven
Forum-Eigentümer: Gerhard Geyer, A 1220 Wien - www.malediven.at www.maldives.at www.maldive.at

Free counters!

für mehr Details auf die kleine Grafik klicken