Das Malediven Forum mit Protect the Maldives Forum und Schnorchel Forum
MALEDIVEN FORUM  und  PROTECT THE MALDIVES FORUM
alle Malediven-Resorts im Vergleich ... Urlaubskalender von malediven.at Malediven Portal in Deutscher Sprache Maldives Portal in English language Portale Maldive in lingua italiano i Italiani Maldives Forum NON SOLO MALDIVE das Mare Mundi Forum Kalender Wetter auf den Malediven - Weather in the Maldives Homepage of the reg. org. Protect the Maldives 
follow us on facebook write us on twitter visit me on Youtube Registrierung Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Videos von Malediven-Inseln Protect the Maldives Brochure as Digital-books TV Tipps Daily Maldivian News

Samstag, 20. Oktober 2018 105.560.573 Zugriffe seit Samstag, 15. November 2003
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 83 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Ellaidhoo » Ellaidhoo 2004-08-23 - Reisebericht von Mungo7 » Hallo Gast [Anmelden] [Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Ellaidhoo 2004-08-23 - Reisebericht von Mungo7  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mungo7 Administrator + PTM Vice President Mungo7 ist männlich
Forum Administrator


images/avatars/avatar-858.gif

Dabei seit: 18.08.2003
Beiträge: 6.843
Herkunft: Vienna - Austria

Text Ellaidhoo 2004-08-23 - Reisebericht von Mungo7 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hier eine kurze Zusammenfassung meiner diversen Online-Berichte aus der Bar von Ellaidhoo vom 16. bis 23. August 2004 auf Ellaidhoo:

Ellaidhoo im Kleinformat:
Ein Video sagt mehr, als ein paar Fotos und deshalb habe ich meine Video-DVD in verkleinertem Bildformat, jedoch in voller Länge von 23 min am 29.10.08 online gestellt. Wegen der Dateigröße von 31 MB ist das Online-Video von Ellaidhoo nur für schnelle Internetverbindungen geeignet.


16. August:
Ich bin heute Vormittag gut mit Qatar Airways angekommen, allerdings die 4 Stunden Wartezeit in Doha waren schon sehr langweilig.
Ellaidhoo ist eine huebsche kleine Insel und morgen geh ich das erste Mal am Hausriff schnorcheln. Die Korallen sollen laut Matt von Sea-Explorer super sein. Da bin ich natuerlich schon sehr neugierig. Die Insel selbst hat einen kleinen schoenen roemischen Park mit Sprinbrunnen. Immer wieder sieht man etwa halbmetergrosse Pilze (abends als Beleuchtung). Sie passen zwar ueberhaupt nicht hierher, aber die Laubfroesche sind noch kitschiger. Die Gartenzwerge hat der Manager gottseidank schon wieder entfernt lachen
Vorige Woche war das Internet auf den Malediven 3 Tage lang abgeschalten, aber jetzt ist alles wieder normal.
Mein Handy geht hier nicht, denn 3 (Hutchinson) hat mit den Males keinen Roaming-Vertrag!. Ein E-Mail kostet 50 US Cent und jede Minute Internet leider auch. Das Internet-Cafe ist im Coffeeshop.
Matt, Karen, Helga und Wolfgang von der Tauchbasis haben sich sehr ueber die Salami und den Kaese gefreut, die ich ihnen mitgebracht habe!

17. August:
Heute habe ich erstmals erlebt, was eine Fischsuppe ist. Am nordwestlichen Hausriff waren so viele Schwarmwimpelfische, Fuesiliere, Fahnenbarsche und Suesslippen, dass ich fast nicht wusste, was ich zuerst aufnehmen soll. Als ich dann zu den Suesslippen abtauchte, schob sich ein Schwarm von 40-50 Fledermausfischen bis auf Tuchfuehlung heran, es war einfach toll.
Das Hausriff im NW ist nicht so toll, aber heute war ich vom Landesteg nach Osten und dort sind an der senkrecht abfallenden Riffwand einige Korallen, aber richtig schoen wird es leider erst ab etwa 5m abwaerts, denn da befinden sich lauter Nischen und Hoehlen, die dicht bewachsen sind. Auch hier wieder viele Fische, aber nicht so uebertrieben viele, wie im Nordwesten.

18. August:
Heute Nachmittag war ich mit dem Tauchboot unterwegs auf einem Thila schnorcheln. Fayaz, der frueher auf Reethi Beach war, hat mich begleitet.
Morgen Nachmittag geh ich mit Matt einmal am Hausriff hinunter. Er hat mich ueberredet, dass ich mit ihm einmal tauchen soll schmunzeln Bin schon neugierig, wie die Caves in der Tiefe aussehen.
Ich melde mich wieder am Freitag, denn jede Minute kostet 50 Cent und das langsame Modem hat fuer das Offnen des Forums schon 5 Minuten gebraucht.
Ich glaub ich hab schon zugenommen, denn das Essen ist fantastisch gut weinen 2

19. August:
Heute war ich auf der Schwesterinsel Maaga. Auf dieser Insel steht nur das Wassersportcenter. Ein herrlicher grosser Sandstrand befindet sich an den beiden Enden (die Insel ist ein Typ "B") und am suedlichen Rand ist die Lagune sehr schoen mit Korallen bewachsen, aber leider nicht fotografierbar, da durch die starke Brandung dort der Sand dort staendig aufgewuehlt ist. Am Aussenriff gibt es wenige Korallen, aber sehr klares wasser mit vielen Fischen.

20. August:
Obwohl ich es versprochen hatte, war ich heutedoch nicht online, der gestrige Abend in der Bar war doch etwas zu feucht lachen
Am Nachmittag war ich eine Dreiviertelstunde mit Matt am Hausriff. Ab etwa 8m Tiefe beginnen die Caves, die alle wunderschoen mit Weichkorallen, Gorgonien und anderen Korallen bewachsen sind. Ich sah viele Glasfische, Rotfeuerfische und ein paar Arten, für die ich erst zu Hause im Buch nachschlagen muss, wie sie heissen. Bei 21m hat Matt allerdings meine Begeisterung etwas gebremst und wieder hochgewunken, denn beim ersten Tauchgang seit 27 Jahren, noch dazu ohne heute gültigen schein, war ihm das doch etwas zu riskant lachen lachen lachen

21. August:
Nachdem ich bisher immer am Steilwandriff der Suedseite von Ellaidhoo geschnorchelt hatte, war ich heute an der Nordseite, die etwas schraeger verlauft, aber nicht so schoen ist. Am oestlichen Ende von Ellaidhoo gibt es jedoch genau so viele Fische, wie am westlichen Ende. Jede Menge Fuesiliere, hunderte Schwarm-Wimpelfische, Rotzahndruecker und Suesslippen, dazwischen immer wieder einen Weissspitzen-Riffhai, einige Muraenen, usw ... Die Fledermaussfische waren leider nur an der Westseite anzutreffen.

22. August:
Heute besuchte ich nochmals die "Fledermaeuse" und abends hiess es dann Kofferpacken, denn am 23. August um 6:30 geht es mit dem grossen Speedboot zurueck nach Hulule und von dort mit dem Wasserflugzeug weiter nach Reethi Beach, wo angeblich seit voriger Woche schon dreimal ein Walhai vorbei geschwommen ist. Hoffentlich wartet der Bursche auf mich !!!

Die Insel:Üppig grün bewachsene Insel vom Typ "A" (Spiegelei-Insel) mit vielen freifliegenden exotischen Vögeln
Strand nur im Südwesten, Westen und Norden der Insel, nur an einer Stelle relativ breit, sonst eher schmäler, oder durch eine Korallenmauer von den Bungalows abgesetzt
Wegen des rundumlaufenden Steilwandriffes sind rund um die gesamte Insel Wellenbrecher gemauert, die jedoch 2004 und 2005 komplett renoviert und wie ein natürliches Korallenriff gestaltet wurden
Keine richtige Lagune zum Schwimmen, aber bei den nahen Riffausstiegen kann man gut an der sehr nahen Riffkante schwimmen
Römischen Park mit vielen Blumen, einem Springbrunnen und Steinbänken
Kinderspielplatz mit sehr vielen Spielgeräten
Sea-Explorer Tauchbasis mit 2 Tauchbooten und Nitrox for free
Souvenir-Shop mit vielen Schnitzereien und handbemalten T-Shirts
Einstöckiges Sport-Center mit einer Ausstattung, wie man sie auf den wenigsten Inseln findet
Ein Restaurant und eine klimatisierte Bar mit Internet und davor eine große Beach-Bar und Rochenfütterung bei Sonnenuntergang.

Die Bungalows:
50 Einzel Beach-Bungalows mit Terrasse
16 Zimmer in 8 Doppel-Bungalows mit Terrasse in der 2. Reihe hinter den Strandbungalows (nicht ganz schalldicht und relativ kurze Betten)
28 Zimmer in 7 einstöckigen Vierfach-Bungalows mit separaten Eingängen und Terrasse, bzw. Balkon

Das Restaurant:
Die Speisen sind teilweise international, teilweise italienisch, aber geschmacklich immer sehr gut zubereitet und alle Mahlzeiten als Buffet. Serviert werden nur die Getränke und der Kaffee und Tee, Gratis Trinkwasser (Selbstbedienung) in 2 Behältern vorne beim Buffet

Die Touristen:
60 % sehr ruhige Italiener, da es außer 1 Bird-Show pro Woche keine weiteren Animationen gibt.
20 % Deutsche und Österreicher
20 % Holländer, Engländer, Japaner, Franzosen und andere Nationalitäten

Fazit:
Mehr über die zu Unrecht verkannte Insel Ellaidhoo und die Sea-Explorer Tauchbasis Ellaidhoo, die heute von Cori und Dave betreut wird, findet Ihr auf meinen Seiten www.malediven.at/ellaidhoo.html

Nachtrag am 1. September von Reethi Beach:
Die Walhaie waren leider in meiner Woche nicht dort weinen 2

__________________
Servus aus Wien,
Mungo7  

malediven.at maldives.at maldive.at
visit  PROTECT THE MALDIVES
03.09.2004 22:30 Mungo7 ist offline E-Mail an Mungo7 senden Homepage von Mungo7 Beiträge von Mungo7 suchen Nehmen Sie Mungo7 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM » MALEDIVEN » gesammelte Reiseberichte von 83 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen » Ellaidhoo » Ellaidhoo 2004-08-23 - Reisebericht von Mungo7

Powered by Burning Board © 2003-2018 WoltLab GbR


Offenlegung nach dem Medien-Gesetz: Dieses Forum dient ausschließlich zum privaten, nichtkommerziellen Informationsaustausch der Benutzer über die Malediven
Forum-Eigentümer: Gerhard Geyer, A 1220 Wien - www.malediven.at www.maldives.at www.maldive.at

Free counters!

für mehr Details auf die kleine Grafik klicken