MALEDIVEN FORUM und PROTECT THE MALDIVES FORUM (http://forum.malediven.at/index.php)
- MALEDIVEN (http://forum.malediven.at/board.php?boardid=17)
--- gesammelte Reiseberichte von 84 Hotelinseln und 8 Tauchschiffen (http://forum.malediven.at/board.php?boardid=34)
---- Addu Atoll (http://forum.malediven.at/board.php?boardid=157)
----- Addu Atoll 2020-03-11 - Reisebericht von m_BK (http://forum.malediven.at/threadid.php?threadid=8675)


Posted by m_BK on 11.03.2020 at22:52:

Text Addu Atoll 2020-03-11 - Reisebericht von m_BK

Addu Atoll, Malediven - Auf der Suche nach individuellerem Tauchen auf den Malediven bin ich im südlichsten Atoll gelandet. Die Tauchgänge waren sehr abwechslungsreich und teilweise rauh. Bedingt durch verschiedene Strömungsszenarien gab es öfters Überraschungen unter Wasser - mitunter drehen sich die Verhältnisse plötzlich in die komplett andere Richtung. Das Highlight ist natürlich der Manta Point der so oft wie möglich in das Tagesprogramm kommt da es hier eine beinahe 100% Garantie auf Mantasichtungen gibt. Weitere Highlights waren für mich: einen Fuchsschwanzhai, Bullenhaie, ein Rudel bestehend aus 20 grauen Riffhaien sowie das größte Wracks der Malediven. Daneben bietet das Atoll viele weitere kleine Überraschungen.



Getaucht bin ich mit Aquaventure. Hier gibt es das rundum All-In Paket, das ganze Team wohnt mit den Gästen in der „Mantalodge“, man trifft sich daher öfters in ungezwungener Atmosphäre. Die Unterkunft ist einfach aber völlig ausreichend gehalten (zumindest für einen reinen Tauchtrip), wichtig ist die Klimaanlage - da die Luft im inneren der Insel oft steht. Zu Fuß ist man in ca. 5 min am Bootssteg und in 10-15min im Restaurant wo es die 3 Mahlzeiten gibt. Ansonsten gibt es auf Maradhoo eigentlich nichts zu entdecken - so besteht das Erlebnis daraus das man mehrmals täglich an den gleichen Ecken und Menschen vorbeikommt und solangsam in das Leben der Einheimischen eintaucht. Einen Supermarkt mit allem möglichen gibt es direkt auf der Wegstrecke.
Eine definierten Plan zum Tauchen gibt es nicht, oft wird Vor Ort gecheckt und ggf. eine Alternative angefahren. Das ganze Tauchprogramm steht und fällt mit der Erfahrung von Marc, der dieses Atoll seit über 10 Jahren betaucht. Dies ist für mich auch der größte Pluspunkt, wo sonst hat man einen Guide mit solch einer lokalen Erfahrung - meist sind die Guides auf den Malediven junge Hüpfer die nach 1-2 Jahren das Resort oder Land wechseln. Marc und sein Team reagieren entsprechend und spontan auf das Erfahrungslevel der Taucher sodass irgendwie jeder auf seine Kosten kommt.

Meiner Meinung nach eine klare Empfehlung für denjenigen der des Resort Tauchens überdrüssig ist und mal tiefer eintauchen möchte - pures Tauchen.



Powered by: Burning Board 2.1.4 © 2001-2003 WoltLab GbR